Recht + Steuern „Miles & More“ vor Gericht: Dürfen Vielfliegermeilen verfallen?

Lufthansa-Flugzeuge am Frankfurter Flughafen: Dürfen Vielfliegermeilen verfallen?

Lufthansa-Flugzeuge am Frankfurter Flughafen: Dürfen Vielfliegermeilen verfallen?© Lufthansa

Vielfliegerprogramme sind besonders bei Geschäftsreisenden beliebt. Jetzt verhandelt der Bundesgerichtshof über das Lufthansa-Programm "Miles & More". Unter anderem soll geklärt werden, ob gesammelte Meilen nach einiger Zeit ihre Gültigkeit verlieren dürfen.

Der BGH überprüft seit Dienstag das Vielflieger-und Prämienprogramm der Lufthansa. Dabei geht es um die Frage, ob Kunden ihre Bonusmeilen und Prämien auf Dritte übertragen dürfen. Außerdem will das Gericht entscheiden, ob Bonusmeilen nach drei Jahren verfallen dürfen. Wann die Richter des Bundesgerichtshofs (BGH) ihr Urteil verkünden, ist noch nicht bekannt.

Vielflieger hatte geklagt

Anzeige

Geklagt hatte ein Kunde, der am Vielflieger-und Prämienprogramm der Lufthansa beteiligt war und dort den höchsten Vielfliegerstatus erhalten hatte. Das Unternehmen kündigte ihm 2011 wegen Missbrauchs des Programms. Die Lufthansa wirft dem Mann vor, entgegen der Teilnahmebedingungen Flüge im Wert von 3000 Euro unerlaubt für jemand anderen gebucht zu haben.

Dagegen wehrt sich der Kläger. Er will sich die Erlaubnis erstreiten, Prämien und Bonusmeilen auf Dritte übertragen zu dürfen. Die Kündigung sei unwirksam und das Unternehmen zu Schadenersatz verpflichtet. Er wehrt sich auch dagegen, dass die Bonusmeilen nach drei Jahren verfallen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.