Recht + Steuern Pilotenstreik: Diese Rechte haben Fluggäste

Wie viel müssen Fluggäste erdulden?

Wie viel müssen Fluggäste erdulden?© anyaberkut - Fotolia.com

Die Lufthansa-Piloten streiken an diesem Freitag - und auch die Lokführer wollen bald wieder ihre Arbeit niederlegen. Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Rechten von Reisenden.

Die Pilotengewerkschaft hat einen erneuten Warnstreik angekündigt. Was raten Sie Betroffenen?

Bei Streiks entscheidet es sich oft erst sehr kurzfristig, ob und welche Flüge ausfallen. Manchmal sagen sie auch erst fünf Minuten vorher, dass sie doch nicht streiken. Das ist eine schwierige Situation. So lange noch nicht feststeht, ob mein Flug wirklich ausfällt, habe ich keinerlei Rechte. Es ist auf jeden Fall ratsam, vorher bei der Fluggesellschaft anrufen.

Anzeige

Was wäre, wenn ich meinen Flug vorsichtshalber storniere und mir eine andere Verbindung suche, weil ich unbedingt einen Termin erreichen muss?

Den Flug vorsichtshalber zu stornieren macht keinen Sinn und ist die falsche Entscheidung. Wenn man das eigenständig macht, wird man auf den Kosten sitzenbleiben. Ich kann natürlich sagen, dass ich das Risiko nicht eingehen will und mir vorsichtshalber schon mal eine Bahnfahrkarte buchen. Es ist aber offen, ob ich die Kosten dafür erstattet bekomme. Das wird im Zweifel eher schwierig. Aber ich wäre auf der sicheren Seite, wenn ich einen wichtigen Termin habe.

Wenn der Flug nicht stattfindet, habe ich das Recht auf eine alternative Beförderung. Die Fluggesellschaften bieten in diesen Fällen meist Bahnfahrten oder andere Flüge an. Und das klappt in der Regel auch gut. Das ist zumindest meine Erfahrung aus der Vergangenheit. Die Airlines sind recht gut organisiert. Es gibt sicherlich Einzelfälle, bei denen es zu Problemen kam. Aber im Großen und Ganzen hatte man nicht das Gefühl, dass alles im Chaos versinkt.

Kann ich eine Entschädigung für den ausgefallenen Flug verlangen?

Wenn ich am Flughafen über eine längere Zeit festhänge, dann bekomme ich Betreuungsleistungen wie Getränke und Essen oder auch eine Übernachtung. Aber Ausgleichszahlungen gibt es nicht. Der BGH hat entschieden, dass Pilotenstreiks eine sogenannte höhere Gewalt sind. Die Fluggesellschaften sind deswegen entlastet. Wenn ich aber mehr als fünf Stunden warten muss, kann ich den Flug absagen und bekomme mein Geld zurück.

Auch die Lokführer der Deutschen Bahn drohen mit einem neuen Streik. Was kann ich da machen?

Wenn der Zug aufgrund des Streiks ausfällt oder mehr als eine Stunde Verspätung hat, dann kann man seine Fahrkarte erstattet bekommen. Bei Verspätungen gibt es Regelungen zu anteiligen Erstattungen. Etwas strittig ist, ob diese auch im Fall von Streiks gelten. Man sollte alle Belege aufheben. Wenn der Zug Verspätung hat, dann sollte man sich das quittieren lassen. Das ist ganz wichtig.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mein Geld nicht bekomme?

Zum Beispiel an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr.
Alle Fahrgast- und Fluggastrechte zum Nachlesen gibt es bei der Verbraucherzentrale.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.