Recht + Steuern Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer

Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer steigen weiter.

Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer steigen weiter.© Marco Rullkötter - Fotolia.com

Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind in Deutschland weiter gestiegen. Hamburg ist bundesweiter Spitzenreiter. Viele Bundesländer verzeichnen dagegen ein Minus bei der kommunalen Steuer.

Die Gewerbesteuer hat in Deutschland einen neuen Rekord erreicht. Die wichtigste kommunale Steuer stieg im vergangenen Jahr auf rund 43,0 Milliarden Euro – ein Plus von 1,8 Prozent gegenüber 2012, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

Für die Entwicklung sei die florierende Wirtschaft ebenso ausschlaggebend gewesen wie eine höhere Steuer, sagte ein Sprecher. Der Hebesatz sei im bundesweiten Durchschnitt um zwei Prozentpunkte auf 395 Prozent angehoben worden.

Anzeige

Von der guten Lage profitieren allerdings nicht alle Länder. In einigen gingen die Gewerbesteuereinnahmen sogar zurück – laut Bundesamt offenbar aufgrund einer ganz unterschiedlichen Ertragslage der Unternehmen.

Nur vier Bundesländern verzeichnen Minus

In Niedersachsen gab es ein Minus von 5,4 Prozent, dann folgen Baden-Württemberg (minus 3,6), Hessen (minus 1,2), Sachsen-Anhalt (minus
0,8) und Rheinland-Pfalz (minus 0,7). Alle übrigen Bundesländer erzielten prozentuale Zuwächse, teils im zweistelligen Bereich. Den höchsten Anstieg hatte Hamburg mit einem Plus von 15,1 Prozent.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.