Weihnachtsgeschenke absetzen So leicht werden Weihnachtsgeschenke zur Betriebsausgabe

Weihnachtsgeschenke abzusetzen ist leicht gemacht und spart viel Geld.

Weihnachtsgeschenke abzusetzen ist leicht gemacht und spart viel Geld.© Francesca Schellhaas/photocase

Unternehmer können Weihnachtsgeschenke absetzen. So lässt sich bei einer Aufmerksamkeit für Kunden und Mitarbeiter sogar bares Geld sparen. Lesen Sie hier, wie.

Wenn das Weihnachtsgeschenk steuerlich abgesetzt werden soll, muss für das Geschenk zunächst ein betrieblicher Anlass vorliegen. Sobald auch private Gründe eine Rolle spielen oder der Betriebsprüfer derartige private Gründe mitvermutet, geht der Betriebsausgabenabzug verloren.

Wichtig ist außerdem, dass Sie pro Geschenk und Kunde oder Geschäftsfreund im jeweiligen Jahr eine Obergrenze von 35 Euro einhalten.

Anzeige

Der steuerliche Abzug hängt auch davon ab, dass Sie besondere Aufzeichnungspflichten einhalten. Wichtig ist dabei, dass Sie die Kosten für Geschenke von vornherein auf einem gesonderten Konto oder in einer eigenen Spalte oder Aufstellung „Geschenke“ erfassen. Eine spätere Umbuchung, zum Beispiel am Jahresende, reicht nicht aus.

Achtung: Beachten Sie hier unsere steuerlichen Tipps für Geschenke an Geschäftspartner. Sonst wird das Weihnachtsgeschenk an den Kunden oder die Mitarbeiter schnell teurer als gedacht.

Und falls Sie noch nicht wissen, was Sie überhaupt schenken sollen, finden Sie hier 18 Weihnachtsgeschenke, die Sie absetzen können.

Spenden zur Weihnachtszeit absetzen

Wenn Sie Ihren Weihnachtsgruß bei einer gemeinnützigen Organisation, beispielsweise im Unicef Grußkarten Online-Shop, bestellen, können Sie die Kosten zum Teil von der Steuer absetzen. Spenden können laut § 10b Einkommenssteuergesetz (EStG) als Sonderausgaben abgesetzt werden.

Voraussetzungen: Ihre Spende muss der Förderung mildtätiger, kirchlicher, religiöser, wissenschaftlicher oder als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke dienen. Die Einrichtung muss Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung (früher Spendenbescheinigung) auf amtlichem Vordruck ausstellen.

Eine detaillierte Übersicht zu den steuerlichen Tipps für Spenden finden Sie hier.

Ausgaben zur Weihnachts-Betriebsfeier absetzen

Lädt ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter zu einer Weihnachtsfeier ein, dürfen die Kosten für den einzelnen Mitarbeiter den Betrag von 110 Euro nicht übersteigen. Wird dieser Freibetrag überschritten, ist die Summe, die über den 110 Euro liegt steuerpflichtig.

Detaillierte Informationen zur Weihnachtsfeier finden Sie hier und wenn Sie es lieber günstig und unkompliziert halten möchten, haben wir Tipps für schöne Weihnachtsfeier mit kleinem Budget für Sie zusammengestellt.

impulse-Akademie: Strategie & Inspiration für Ihr Unternehmen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.