Unternehmen Aus dem Handelsregister: Mann mit Durchblick

Der Unternehmer Jens Hanke wagte mit einem Radiologieassistenten für Tiere den Schritt in die Selbstständigkeit.

Der Unternehmer Jens Hanke wagte mit einem Radiologieassistenten für Tiere den Schritt in die Selbstständigkeit.

Blick ins Handelsregister: Täglich wagen Menschen den Sprung in die Selbstständigkeit. Im Handelsregister finden sich die Geburtsurkunden ihrer Firmen. impulse stellt jeden Monat eine Gründung vor. Dieses Mal: Ein Radiologieassistent will Tiere durchleuchten.

Herr Hanke, Sie haben sich einen Computertomografen gekauft und untersuchen damit Haustiere für 400 Euro pro Aufnahme. Woher haben Sie die Idee?

Ich bin Radiologieassistent in einem Krankenhaus. Nebenbei habe ich als freier Mitarbeiter Scanner für Arztpraxen konfiguriert. In einer Schulung vor zwei Jahren habe ich einen Tierarzt kennengelernt, der erzählt hat, dass es sehr gut läuft und er viele neue Patienten hat. Da kam mir die Idee, selbst eine CT-Praxis aufzumachen. Ein Jahr lang habe ich darüber nachgedacht.

Anzeige

Sie haben bis jetzt aber nur Menschen untersucht.

Das kann man schon übertragen, man muss die Untersuchung eben ans Tier anpassen. Ein Tumor wächst genauso, und ein Knochen bricht auch gleich. Nur ist der Körper kleiner. Ich will die hohe Qualität der Humanmedizin auf die Tiermedizin übertragen.

Geht man mit einem kranken Tier nicht eher zu einem Tierarzt als zu Ihnen?

Die haben aber nur vereinzelt Scanner. Ein Röntgengerät haben fast alle Tierärzte, aber ein Scanner ist teuer. Das zweite Problem: Viele können ihn nicht bedienen, das gehört einfach nicht zur Ausbildung von Tierärzten.

Sie sind jetzt Unternehmer, arbeiten aber auch weiterhin als Angestellter. Wie geht das zusammen?

Ich habe Schichtdienst im Krankenhaus, das geht ganz gut. Wenn ich etwa Spätschicht habe, kann ich morgens Tiere untersuchen. Nur die Fahrtzeit nervt.

Ist die Doppelbelastung auf Dauer nicht zu viel?

Mein Fernziel ist es, dass ich zu 50 Prozent im Krankenhaus und zu 50 Prozent Unternehmer bin. Ich werde die Arbeit am Menschen nicht aufgeben, weil ich den Input und die Kollegen brauche. Ich leite eine kleine Abteilung, und mein Chef verlässt sich auf mich.

Ihr Scanner hat 60.000 Euro gekostet. Haben Sie Angst vor dem finanziellen Risiko?

Noch bin ich in der Klinik angestellt. Sonst hätte ich auch Probleme mit der Bank. So habe ich ein festes Einkommen, und die Familie hat etwas zu essen.

Was sagt Ihre Familie?

Meine Frau steht voll hinter der Idee. Sie ist selbst medizinisch-technische Assistentin und könnte ebenfalls Termine übernehmen. Meine Kinder sind auch ganz heiß drauf und verteilen überall Kugelschreiber von mir.

 

Amtsgericht Stuttgart
Aktenzeichen: HRB 750923FL Bekannt gemacht am: 04.12.2014, 10:27In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr: Neueintragungen 04.12.2014 HRB 750293: Tier Radiologie Hanke GmbH, Neubach, Bühlstraße 5-7, 75387 Neubulach. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand: Die radiologische Untersuchung von Tieren durch Computertomographie. Kapital: 25.000,00 EUR. Geschäftsführer: Hanke, Jens, ROttenburg am Neckar, *30.04.1975(…)

 

impulse-Magazin Februar 2015Mehr zum Thema Gründer lesen Sie in der Februar-Ausgabe von impulse – erhältlich am Kiosk oder in unserem Onlineshop.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.