Unternehmen Google zahlt Millionen für App-Einkäufe von Kindern zurück

57 Prozent aller 6- bis 13-Jährigen besitzen bereits ein eigenes Handy oder Smartphone.

57 Prozent aller 6- bis 13-Jährigen besitzen bereits ein eigenes Handy oder Smartphone.© Markus Bormann - Fotolia.com

Kinder spielen auf dem Handy oder Tablet mit Apps und laden dabei oft kostenpflichtige Inhalte herunter - unbemerkt von den Eltern. Das hat jetzt Konsequenzen für Google. Der Konzern zahlt Nutzern 14 Millionen Euro zurück. Und ist dabei nicht das erste Unternehmen.

Google wird in den USA den Nutzern mobiler Geräte Millionen für App-Einkäufe von Kindern zurückzahlen. Der Internet-Konzern werde Verbrauchern insgesamt mindestens 19 Millionen Dollar (14,6 Mio Euro) überweisen, teilte die Handelskommission FTC mit.

Die Behörde hatte bemängelt, dass Kinder es zu leicht gehabt hätten, in Apps aus Googles Download-Plattform für das Betriebssystem Android zusätzliche Inhalte ohne Zustimmung der Eltern zu erwerben. Auch Apple hatte sich wegen ähnlicher Vorwürfe bereiterklärt, mindestens 32 Millionen Dollar zurückzahlen.

Anzeige

Beide Anbieter hatten nach der FTC-Kritik die Hürden für Käufe von kostenpflichtigen Inhalten innerhalb von Apps höher gemacht.

Auch Amazon wird kritisiert

Verbraucher hatten sich beklagt, dass ihre Kinder zum Teil mehrere tausend Dollar in Apps ohne ihr Wissen ausgegeben hatten, zum Beispiel für virtuelle Artikel in Spielen. Den Kindern sei dabei gar nicht bewusst gewesen, dass sie Geld ausgeben.

Das war auch deshalb möglich, weil innerhalb eines Zeitfensters von 15 bis 30 Minuten ein Passwort nicht erneut eingegeben werden musste. Während dieser Zeit konnte man in Apps uneingeschränkt Bezahlinhalte laden.

Die FTC hat wegen dieser sogenannten In-App-Käufe von Kindern inzwischen auch den Online-Händler Amazon im Visier, der ebenfalls einen App-Store betreibt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.