Unternehmen „Ich hätte bei meinem ersten Nein bleiben sollen“ (Mein größter Fehler, Albrecht Hertz-Eichenrode)

Albrecht Hertz-Eichenrode, 66, Beiratsvorsitzender der Hannover Finanz, über die fatale Entscheidung, einem Partner zu vertrauen - statt seinem eigenen Urteil zu folgen.

Ich hätte bei meinem ersten Nein bleiben sollen: 1986, als der Hannover Finanz eine Beteiligung an der Gundlach & Sülter AG angeboten wurde, lehnte ich noch ab. Deren Geschäft, TV-Kabel von der Straße in die Häuser zu verlegen und dies über Medienfonds zu finanzieren, schien hochinteressant. Doch die Herren Gundlach und Sülter waren uns suspekt.

So sagten wir ab. Zwei Jahre später stießen wir doch noch dazu, erwarben 26 Prozent. Wir folgten dem Rat eines befreundeten Investors, statt unserem ersten Eindruck treu zu bleiben. Was für ein Fehler! Viel zu spät merkten wir, dass die beiden nicht in der Lage waren, die Firma zu managen. Sie machten spektakuläre Reisen, fuhren luxuriöse Autos und nutzten die Firma als Selbstbedienungsladen.

Anzeige

Ein Debakel. Als wir eingriffen, war es zu spät. 1990 kam es zum Konkurs. Wir verloren 6 Mio. D-Mark. Problematischer war, dass enttäuschte Anleger uns mit in die Haftung nehmen wollten; sie zogen bis vor den Bundesgerichtshof. Wir hatten Klagen in Höhe von 40 Mio. D-Mark am Hals. Zum Glück gewannen wir.

Der Fall war mir eine große Lehre. Bei Investitionen ist ein Kriterium entscheidend: Management, Management, Management. Egal um welchen Markt oder welche Industrie es sich handelt – ein gutes Management macht aus allem etwas. Im Nachhinein betrachtet hat das Debakel auch sein Gutes: Wir trennten uns auf Drängen des HDI von unserer damaligen Muttergesellschaft und sind seitdem unabhängig.

Aufgezeichnet von Nikolaus Förster


 
Verlagshinweis:
 
„AUS FEHLERN LERNEN“ – Die impulse-Konferenz:

In der Wirtschaft ist ein offener Umgang mit Fehlern sehr selten, oft sogar ein Tabu-Thema. Doch wer unternehmerisch erfolgreich sein will, sollte sich nicht nur an vermeintlichen Erfolgsrezepten orientieren, sondern sich intensiv mit Fehlern auseinandersetzen – den eigenen und denen anderer Unternehmer. Genau dies steht im Mittelpunkt der impulse-Konferenz. Lassen Sie sich zu den unterschiedlichsten unternehmerischen Themen inspirieren, tauschen Sie sich aus und stärken Sie Ihr Netzwerk!

Zitat_Churchill1_Abbinder_Fehler

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.