Unternehmen In diesen Berufsgruppen fehlen Mitarbeiter oft – und in diesen selten

Arbeitnehmer müssen spätestens am vierten Krankheitstag ein ärztliches Attest vorlegen.

Arbeitnehmer müssen spätestens am vierten Krankheitstag ein ärztliches Attest vorlegen.© Marco Drux / Fotolia.com

Welchen Beruf man ausübt, hat einer aktuellen Analyse zufolge erheblichen Einfluss auf die Fehlzeiten am Arbeitsplatz. impulse zeigt die Berufe mit den meisten Fehlzeiten - und die mit den niedrigsten.

Abfallentsorger fehlen besonders oft bei der Arbeit, Wissenschaftler besonders selten: Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung, die die AOK veröffentlicht hat. Welchen Beruf man ausübt, hat der Analyse zufolge erheblichen Einfluss auf die Fehlzeiten am Arbeitsplatz.

Die Ursachen für Fehlzeiten sind von Berufsgruppe zu Berufsgruppe unterschiedlich: Mit durchschnittlich 30,8 Fehltagen im Jahr sind Mitarbeiter in der Abfallentsorgung am häufigsten krankgeschrieben – in 28 Prozent der Fälle wegen Muskel-Skelett-Erkrankungen. In Berufen in der Dienstleistungsbranche sind hingegen psychische Erkrankungen häufiger.

Anzeige

Das sind die Berufe mit den meisten und wenigsten Fehltagen:

düs

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.