Unternehmen Kreativwettbewerb: „Alles im Sinne der Familientradition“

impulse.de stellt jeden Tag ein Plakat und die Köpfe dahinter vor. Dieses Mal: Finn Rieckermann von der BBS Werbeagentur.

Herr Rieckermann, „Opa würde sich im Grab umdrehen. Muss er aber nicht“ – was steckt dahinter?
Für die Kampagne haben wir familiäre Sprichwörter verwendet, die jeder kennt. Zum Beispiel „Opa würde sich im Grab umdrehen“, „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ oder „Das liegt in der Familie“. Denn die Qualität von Familienunternehmen ist, dass im Sinne der Familientradition gehandelt wird und Opa sich nicht im Grab ärgern muss. Es werden Know-how und Werte an die nächste Generation weitergegeben. Deshalb ist es ein Vorteil, dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, so fällt die Ernte leichter. Die Kampagne haben wir simpel und plakativ gestaltet. Das Sprichwort steht im Vordergrund. Der Hintergrund ist unifarben und schlicht. Dadurch bieten die Plakate einen easy Einstieg in das Thema Familienunternehmen und sprechen jeden an, vom Kunden bis zum Azubi.

Wo sehen Sie den Unterschied zwischen Konzernen und mittelständisch geprägten Familienunternehmen?

Sie sind nicht managergeführt und zahlengeprägt. Familienunternehmen handeln im Sinne der Tradition der Familie. Dort hat man immer jemanden, mit dem man reden kann. Entscheidungen werden daher persönlicher und direkter getroffen. Es wird Wert darauf gelegt, die Produkte und die Marke des Unternehmens auf lange Sicht positiv zu entwickeln.

Warum sind Familienunternehmen so wenig in der Öffentlichkeit präsent?

Sie sind präsent, aber nicht genug. Ich denke, dass der Etat der Mittelständler nicht ausreicht, um für die ganze Branche der Familienunternehmen zu werben und sie als Marke zu positionieren. Deswegen finde ich den Plakatwettbewerb sehr sinnvoll und wichtig.


Die Plakate der BBS Werbeagentur:


Ein paar Worte zu Ihrer Agentur …

Die BBS Werbeagentur ist eine inhabergeführte, mittelständische Agentur in Hamburg. Sie wurde 1989 gegründet. Heute haben wir rund 80 Mitarbeiter und entwickeln Ideen, die einfach auf dem Punkt sind, für Marken wie Coca Cola, DAK und Metabo.

Wo sollen die Plakate hängen?
Die drei Entwürfe sprechen keine spezielle Zielgruppe an. Deswegen eignen sie sich gut für eine große deutschlandweite Plakatkampagne. Auch von ihrer Sprache ist sie dafür geeignet. Sie ist nicht kompliziert gestaltet und die Botschaft kommt direkt zum Punkt.

 

Sie sind innovativ, bilden aus und prägen ihre Region: Familienunternehmen. Doch in der öffentlichen Wahrnehmung spielen sie bislang nur eine untergeordnete Rolle, auch als attraktive Arbeitgeber stehen sie nur selten im Mittelpunkt.

Das Hamburger Institut für Familienunternehmen, impulse und die Beratung Francis Drake Agenturnavigator wollen mit einem Kreativwettbewerb den Fokus neu justieren. 27 Agenturen haben Plakatvorschläge eingereicht. Eine Jury aus Wissenschaft und Praxis entscheidet über die besten Motive, die in impulse abgedruckt werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.