Unternehmen Plagiate am Pranger: So schamlos wird kopiert

Spielzeugbagger, Taschenmesser oder Käsereiben: Kopiert wird beinahe überall. Die "Aktion Plagiarius" hat aus 51 Einsendungen die dreistesten Produkt-Fälschungen gekürt. Hier eine Übersicht der Plagiate.

Konzeptidee, Design, Material: In jedem Produkt steckt viel Detailarbeit. Umso ärgerlicher ist es für Firmen, wenn ihr Original kopiert wird. 51 Einsendungen erhielt die Initiative „Plagiarius“ dieses Jahr – und kürte mit dem Negativpreis die dreistesten Fälschungen:

 

PLATZ 1:   Ein radiales Stoßwellentherapiegerät: Links das Original der Firma Zimmer MedizinSysteme aus Neu-Ulm. Rechts das Plagiat das den Angaben zufolge aus China stammt.

PLATZ 1: Ein radiales Stoßwellentherapiegerät: Links das Original der Firma Zimmer MedizinSysteme aus Neu-Ulm. Rechts das Plagiat das den Angaben zufolge aus China stammt.© fds

PLATZ 2: Ein Hochdruckreiniger. Links das Original der Frima Alfred Kärcher aus Winnenden. Rechts das Plagiat.

PLATZ 2: Ein Hochdruckreiniger. Links das Original der Frima Alfred Kärcher aus Winnenden. Rechts das Plagiat.© ds

PLATZ 3: Ein Magnetklapphalter der SPRiNTUS GmbH aus Weissach (l.). Rechts das Plagiat, das durch einen deutschen Anbieter vertrieben werden soll.

PLATZ 3: Ein Magnetklapphalter der SPRiNTUS GmbH aus Weissach (l.). Rechts das Plagiat, das durch einen deutschen Anbieter vertrieben werden soll.© cyxy

Sonderpreise:

Aber nicht nur Produkte werden gefälscht – sondern auch ganze Herstellerwebseiten, um die Plagiate später verkaufen zu können.

Zum Vergleich: Die echte Website des Taschenlampenherstellers Zweibrüder…

Original-Website von Led-Lenser

Original-Website© Screenshot

…und der gefälschte Internetauftritt:

Gefälschte Website von Led-Lenser

Gefälschte Website© Screenshot

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.