Unternehmen Sturm Niklas beschert Windenergie Rekordergebnisse

Offshore-Windanlage in der Ostsee

Offshore-Windanlage in der Ostsee© BWE / Christian Hinsch

30 Gigawatt aus Windrädern: Der Sturm Niklas hat die regenerativen Energien in Deutschland zu Höchstleistungen getrieben. Nie zuvor haben Solar- und Windanlagen so viel Strom produziert.

Mit Geschwindigkeiten von über 192 Stundenkilometern fegte der Sturm Niklas zum Wochenbeginn über Deutschland. Den erneuerbaren Energien hat Niklas neue Spitzenwerte eingebracht. Allein am Dienstag wurden 38 Gigawatt nur von Windrädern produziert. Dies berichtet das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) aus Münster. Die Solaranlagen produzierten weitere 10 Gigawatt.

„So einen Leistungsrekord hätten vor zehn Jahren sogar Experten noch für völlig undenkbar gehalten“, kommentierte IWR-Chef Norbert Allnoch. Bislang lag der Höchstwert bei 38 Gigawatt. Diesen hatten Solar- und Windenergie im April 2014 erreicht.

Anzeige

Bereits am Montag trugen die Orkanböen zu Höchstständen bei den regenerativen Energien bei: Es wurden über 30 Gigawatt nur mit den Windrädern erzeugt. Solaranlagen lieferten weitere 13 Gigawatt. Die Gesamtleistung aus Wind- und Solarstromanlagen summierte sich laut dem IWR auf 44 Gigawatt – ein neuer Rekord in Deutschland. Bislang lag der Höchstwert bei 38 Gigawatt. Diesen hatten Solar- und Windenergie im April 2014 erreicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.