Anzeige Die digitale Produktion [Sponsored Post]

Manufacturing

© Carina Casten

Immer mehr Produktionsbetriebe erkennen das Potential der digitalen Transformation. Dadurch können alle Werkzeuge und Prozesse verbunden werden, Analysesoftware und Cloud kommen ins Spiel. Cisco befragte Hersteller aus der ganzen Welt zum Stand der Digitalisierung in der Produktion.

„Made in Germany“ gilt nach wie vor als Qualitätsmerkmal. Doch in der digitalisierten Welt verändern sich die Ansprüche an die Fertigung. Unterstützt von der Bundesregierung hat die deutsche Produktionsbranche bereits reagiert. Unter dem Begriff Industrie 4.0 werden Projekte zur Verzahnung der Fertigung mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien ins Leben gerufen. Zentrales Ziel dabei: Durch eine weitgehend automatisierte Computer-basierte Steuerung soll die Flexibilität der Produktion bis hin zur individuellen Herstellung von Einzelstücken gesteigert werden.

Gleichzeitig ermöglicht die Digitalisierung neue Wertschöpfungspotentiale. So stellt die Umstellung vom produkt- zum serviceorientierten Ertragsmodell einen wichtigen Beitrag zur Wachstumsstrategie von Produktionsunternehmen dar. Statt physische Produkte zu verkaufen, stellen die Anbieter Geschäftsergebnisse in Rechnung – wie etwa die Verfügbarkeit.

Solchen Servicemodellen gehört die Zukunft heißt es vielerseits. Jedoch wird die Komplexität gescheut, die durch die Verwaltung eines erweiterten Partnernetzwerks für Serviceleistungen entsteht. Hier können digitale Technologien unterstützen.

Digitalisierung in Unternehmen

Um den Stand der Digitalisierung in der Produktion in verschiedenen Ländern zu erfassen, befragte Cisco rund 600 Führungskräfte von Maschinenbauunternehmen und Herstellern von Endverbraucherprodukten. Die Studie zeigt, dass 79 Prozent der Teilnehmer weltweit mit Auswirkungen auf ihr Unternehmen durch den digitalen Wandel rechnen. Unternehmen aus dem asiatischen Raum sind dabei bereits deutlich weiter: 90 Prozent der Unternehmen aus China, Südkorea, Japan und Indien stimmen hier zu, aber nur 77 Prozent aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien.

Grafik 1

Der Weg zur digitalen Fertigung

Die Studie von Cisco zeigt, dass europäische Betriebe oft noch Aufholpotential haben, das sie nutzen sollten. Zumal sich die anfangs höheren Investitionen in digitale Technologien durch die vielfältigen Vorteile kompensieren lassen. Generell ermöglicht die Digitalisierung

  • den Aufbau eines extrem anpassungsfähigen Unternehmens, das in nahezu Echtzeit auf Anforderungen von Kunden reagieren kann,
  • eine fundierte Entscheidungsfindung durch Datenerfassung, -austausch und -auswertung,
  • eine hohe geschäftliche Flexibilität

 

Quelle: Cisco
 
Digitale Unternehmen könnten in Zukunft eine Ära der Innovation erleben und von spürbaren Vorteilen bei Verfügbarkeit, Sicherheit, Energieaufwand und Kundenbindung profitieren. Cisco unterstützt Sie bei der digitalen Transformation Ihres Unternehmens. Weitere Informationen zur Studie sowie den Möglichkeiten der Digitalisierung finden Sie hier.

 

Sponsored Post ist ein vom Werbekunden gesponserter Gastbeitrag. Dieser wird als solcher gekennzeichnet. Der Sponsored Post eignet sich zur Vorstellung von Unternehmen und Produkten und kann Produktabbildungen, Links und Produktbeschreibungen enthalten.



Advertisement

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.