Diverses 20.000 Mal „Tagesschau“

Die Nachrichtenflaggschiffe der ARD feiern Jubiläum. Wenn an diesem Dienstag (7. Dezember/22.15 Uhr) Moderatorin Caren Miosga ihre Zuschauer begrüßt, dann flimmert die 10 000. Ausgabe der "Tagesthemen" über den Bildschirm. Die Tagesschau kommt auf doppelt soviel Folgen.

Für die 20-Uhr-„Tagesschau“, die Mutter aller Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen, ertönt der Gong am Silvesterabend zum 20 000. Mal. Zur Feier hatte das Erste am Montagabend zum Norddeutschen Rundfunk (NDR) in Hamburg eingeladen, wo die beiden TV-Klassiker beheimatet sind.

Zum Jubiläum der „Tagesthemen“, die seit 1978 zum Programm gehören, treffen sich einige ihrer ehemaligen Moderatoren am Dienstag (22.45 Uhr) in der Talkshow „Menschen bei Maischberger“ im Ersten: Gleich nach Mio.gas Abmoderation und dem Wetter plaudern dort ihr Kollege Tom Buhrow sowie prominente Vorgänger der beiden wie Sabine Christiansen, Anne Will und Ulrich Wickert über „Kanzler, Krisen, Katastrophen“. Auch Wolf von Lojewski, ehemaliger „Tagesthemen“-Mann und später viele Jahre lang für den ZDF-Konkurrenten „heute-journal“ im Studio, sowie RTL-Anchorman Peter Kloeppel sind zu Gast.

Anzeige

Gerade erst legten die „Tagesthemen“, die noch bis zur Programmreform im Herbst 2011 auf einen einheitlichen Sendebeginn warten müssen, laut ARD „eines der besten Ergebnisse der vergangenen Jahre“ vor: Der Marktanteil betrug demnach im Durchschnitt 2010 bislang mehr als elf Prozent. „Pro Sendung erreichen die „Tagesthemen“ im Schnitt mehr als 2,4 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ­ so viele wie seit zehn Jahren nicht mehr“, hieß es. Die „Tagesschau“ habe ihre Spitzenstellung als Marktführer ausbauen können. „Mit 9,08 Millionen Zuschauern im Durchschnitt aller 20-Uhr- Sendungen von Januar bis November 2010 liegt die Hauptausgabe auf sehr gutem Kurs“, berichtete das Erste – dabei werden allerdings die jeweiligen Zuschauerzahlen der „Tagesschau“-Ausstrahlungen im Ersten, in den dritten Programmen und bei 3sat sowie Phoenix zusammengezählt.

NDR-Intendant Lutz Marmor: „Die „Tagesschau“ ist die Mutter aller Nachrichtensendungen – ein Klassiker, der bis heute Maßstäbe setzt.“ Auch die „Tagesthemen“ hätten sich sehr gut entwickelt: „“Keine Schlappmeiersendung“ ­ so hat Hanns Joachim Friedrichs die Tagesthemen charakterisiert, und das gilt bis heute.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...