Diverses 30 Unternehmen bringen 32 Kilo auf die Waage

Abducken gilt nicht: In ihren Geschäftsberichten für 2008 weichen die börsennotierten deutschen Unternehmen kritischen Themen nicht aus. Allerdings ummanteln sie schlechte Nachrichten mit Optimismus. Das ist aufwendig und sorgt dafür, dass die Geschäftsberichte noch umfangreicher geworden sind.

Gestapelt und auf eine Waage gelegt hat die Spezialagentur HGB die aktuellen Geschäftsberichte der Dax-Konzerne. Ergebnis: 32 Kilo für 30 Unternehmen – fünf mehr als noch im Vorjahr. Das entspricht 7000 Seiten, die meisten davon aus edlem Papier. „Auf das Flaggschiff-Medium Geschäftsbericht kommt es mehr denn je an, deshalb wird daran nicht gespart“, sagt HGB-Geschäftsführer Peter Poppe.

Poppe hat für einen Trendreport 51 Experten gebeten, sich die Geschäftsberichte anzusehen und kritisch zu hinterfragen. Die Experten schauten auf die Transparenz im Lagebericht und eindeutige Botschaften zur Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Überdies fordern die Experten Verständlichkeit, schlüssige Inhalte und größere Offenheit im Bezug auf etwaige Probleme oder Unwägbarkeiten.

Anzeige

Und sie bekommen sie: Die sprachliche Qualität sei jedoch insbesondere im Vorwort und der Corporate Story gestiegen, heißt es im Trendreport „Dax-Berichte 2008“. Auffällig ist die ausgesprochen positive Tonalität. „Der Tenor ist: Anpacken, die Strategie justieren, glaubwürdig Antworten geben und sich zukunftsfähig machen“, sagt HGB-Direktor Jörg Korte, verantwortlich für den Trendreport. Folgerichtig werden Nachhaltigkeitsthemen zunehmend in den Geschäftsbericht aufgenommen.

Was Konzerne wie BASF vormachen, ist laut HGB auch für Mittelständler empfehlenswert. Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung seien Substanzthemen, sagt Poppe, denen jedes Unternehmen im Geschäftsbericht ein größeres Gewicht geben könne.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...