Diverses Amtlich: Rot-Grün kann weiter regieren – SPD stärkste Fraktion

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kann die rot-grüne Koalition in der 15. Legislaturperiode des Bundestages weiter regieren.

Die rot-grüne Koalition kann in der 15. Legislaturperiode des Bundestages weiter regieren. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis, das Bundeswahlleiter Johann Hahlen am frühen Montagmorgen mitteilte, kommt die SPD auf 38,5 Prozent, die Grünen auf 8,6 Prozent. Die Union erreicht ebenfalls 38,5 Prozent, die FDP 7,4 Prozent. Die PDS kam nur auf vier Prozent und damit nicht mehr in Gruppen- oder Fraktionsstärke in den Bundestag. Allerdings erreichte die PDS zwei Direktmandate in Berlin.

Die Sozialdemokraten stellen mit 251 Mandaten auch weiterhin die stärkste Fraktion. Die SPD erhielt 247 Sitze und zusätzlich vier Überhangmandate, die Union kam ebenfalls auf 247 Sitze und erhielt ein Überhangmandat. Die Grünen werden im neuen Bundestag 55 Mandate haben, die FDP 47. Insgesamt hat der neue Bundestag 603 Abgeordnete.

Anzeige

Die Wahlbeteiligung lag bei 79,1 Prozent, das sind rund drei Prozent weniger als 1998. Bis zuletzt hatten Prognose und Hochrechnungen keine eindeutigen Tendenzen gebracht und machten diese Bundestagswahl spannend wie selten zuvor.
dpa

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...