Diverses Arbeitslosigkeit steigt weiter

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Januar um 326.400 auf 4.289.900 gestiegen.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Januar um 326.400 auf 4.289.900 gestiegen. Das waren nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg 196.700 mehr als vor einem Jahr. Der Januar brachte damit im Jahresvergleich den größten Anstieg der Arbeitslosigkeit seit Dezember 1997.

Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, sagte die Ursache für die starke Zunahme der Arbeitslosenzahlen sei hauptsächlich der kalte und schneereiche Januar gewesen. Aber auch die konjunkturelle Schwäche habe sich weiterhin am Arbeitsmarkt niedergeschlagen. Die Arbeitslosenquote stieg im Januar auf 10,4 Prozent nach 9,6 Prozent im Dezember.

Anzeige

Zur weiteren Entwicklung der Arbeitslosigkeit sagte Jagoda, er schließe für den Februar eine „marginale Erhöhung“ nicht aus. „Aber
ich bin mir sicher, dass die Arbeitslosigkeit im Frühjahr wieder deutlich absinken wird“, fügte er hinzu.

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit habe sich im Januar wie bisher stark auf den Westen Deutschlands konzentriert. Besonders die
Industrie neige derzeit zur Schwäche, die im Westen größeres Gewicht habe als im Osten, sagte Jagoda. Saisonbereinigt stieg die Arbeitslosigkeit in Deutschland im Januar erneut auf 8,1 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 31.000 auf 3.978 Millionen zu. Im Westen stieg sie um 28.000, im Osten stieg sie dagegen um 3.000 Männer und Frauen.

In den alten Bundesländern waren Ende Januar 2.791.300 Menschen arbeitslos. Das waren 207.300 mehr als im Dezember und 169.100 mehr
als im Januar 2001. In den neuen Bundesländern wurden 1.498.600 Arbeitslose gezählt und damit 119.100 mehr als im Vormonat und 27.600
mehr als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag im Westen bei 8,3 Prozent und im Osten bei 19,1 Prozent.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...