Diverses Auf den Spuren des Teroldego

Im norditalienischen Trentino können Weinliebhaber am ersten Septemberwochenende ein traditionelles Weinfest erleben. Bereits zum 16. Mal locken regionale Kellereien und Weinlokale mit Weinverkostungen, Einblicken in die Produktion und Einführung in die Geschichte des einheimischen Spitzen-Rotweins, den Teroldego Rotaliano.

Die autonome Provinz Trentino hat weinbaulich eine herausragende Stellung. Das verdankt die Region nicht zuletzt der Tatsache, dass das Trentino seit jeher als geographische und kulturelle Brücke zwischen Nordeuropa und dem Mittelmeerraum gilt. Die rund 6.200 Quadratkilometer große Bergregion grenzt im Norden an Südtirol, im Osten an das Veneto und im Westen an die Lombardei. Das Herz des Trentino bildet das langgestreckte Tal der Adige (Etsch), in dem sich ein Großteil des Trentiner Weinbaus konzentriert. Insgesamt rund 10.000 Hektar sind mit Reben bepflanzt.

Die klimatischen Bedingungen dieser Bergregion sind vielfältig: Sie reichen von den Gletschern der Dolomiten bis hin zu den Oliven- und Zitronenhainen des Gardasees. Dazwischen präsentiert sich das Land als ein Mosaik aus verschiedenen Landschaften, Farben, Klimazonen und Vegetationen. Für den Weinliebhaber unvergesslich ist die allgegenwärtige Alpenkulisse mit ihren bis zu 3.000 Meter hohen Bergen, die die Rebflächen des Trentino einrahmen und klimatisch von großer Bedeutung sind.

Anzeige

Mehr als 70 Prozent der im Trentino erzeugten Weine sind DOC-Weine (Denominazione di Origine Controllata, ein Qualitätswein mit kontrollierter Herkunft). Mit diesem hohen Prozentsatz liegt das Trentino in Italien an zweiter Stelle der Statistik nach Südtirol.

Ein besonders hochwertiger Rotwein aus der heimischen Rebsorte Teroldego, der nördlich von Trient zwischen Mezzocorona und Mezzolombardo erzeugt wird, ist der DOC Teroldego Rotaliano. Die Besonderheit hier sind die feuersteinhaltigen Schwemmlandböden des sogenannten „Campo Rotaliano“, einer flachen Talebene. Diese wird durch eine steil aufsteigende Felswand gegen kalte nördliche Fallwinde geschützt. Hier verbinden sich auf einzigartige Weise natürliche Klima- und Bodenbedingungen mit einer seltenen Rebsorte und ergeben einen ebenso einzigartigen Wein.

„Vacanze con Gusto“ – schmackhafter Urlaub – heißt die Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen das Weinfest in Mezzolombardo stattfindet. Auf dem Programm stehen vom 1. bis zum 3. September 2006 von Experten begleitete Weinproben unterschiedlicher Jahrgänge sowie Verkostungen von verschiedenen Grappas und weiteren Trentiner Spezialitäten. Die Weinbar befindet sich im Palazzo Conti, einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Er ist nur selten für Besucher geöffnet, was die Verkostungen zu einer Besonderheit macht.

Tourismuszentrale Trentino

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...