Diverses Aufhören oder weitermachen?

Hört man die Mahnungen der Berater, Verbände oder Kammern, so drängt die Zeit: In jedem vierten Unternehmen steht die Nachfolge innerhalb der nächsten fünf Jahre an, in fast jedem siebten Betrieb bereits in diesem Jahr. Zusammen mit dem Münchner Bankhaus Reuschel lädt impulse zu einem exklusiven "Nachfolge"-Wochenende ins Kloster.

„Zwar zählt der Generationswechsel zu den eher ungeliebten Themen“, beobachtet Rüdiger Preuß vom Bankhaus Reuschel, „doch die Firmenchefs sind zunehmend bereit, sich damit offensiv auseinanderzusetzen.“ Der Entschluss dazu muss allerdings reifen. Worauf es dabei im Vorfeld von Verträgen, Finanzen und Steuern ankommt, lässt sich für Seniorchefs auf verblüffend wenige Grundfragen reduzieren.

Zum Beispiel: Steht der Zeitpunkt fest, an dem Sie aufhören wollen? Können Sie „loslassen“, sich wirklich vom Chefsessel zurückziehen? Wissen Sie schon, womit Sie sich nach dem Rückzug aus der Firma beschäftigen wollen? Sind Sie ehrlich bei der Einschätzung Ihrer Kinder oder anderer Nachfolgekandidaten aus der Familie? Solche Fragen stehen auch im Mittelpunkt der impulse-Reuschel-Klostertage „Nachfolge“.

Anzeige

Anhand konkreter Beispiele, in Workshops und persönlichen Gesprächen mit erfahrenen Coaches kann jeder Teilnehmer individuelle Hinweise oder Antworten finden. Termin: Freitag, 11. Mai (12 Uhr), bis Sonntag, 13. Mai 2007 (13 Uhr). Ort: Haus St. Pirmin der Abtei Niederaltaich, 94557 Niederaltaich.

Preis: pro Person 750 Euro plus Umsatzsteuer (inklusive Übernachtung und Verpflegung).

Das Programm der Klostertage im Detail >>

FREITAG, 11. MAI 2007

  • 11:00 Uhr Ankunft im Benediktinerkloster Niederaltaich und Bezug der Zimmer.
  • 12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen.
  • 14:00 Uhr Seminarbeginn. Einführung in das Seminar: R. Preuss.
  • 15:15 Uhr Vortrag von Abt Marianus: Übergabe – ein spiritueller Prozess?
  • 16:15 Uhr Pause.
  • 16:30 Uhr Vortrag des emeritierten Altabts Emanuel über das Thema „Loslassen“.
  • 17:40 Uhr Besuch der Vesper (Alternativ: Zeit für sich).
  • 18:30 Uhr Abendessen.
  • 19:30 Uhr Besuch der Komplet (Alternativ: Zeit für sich).

SAMSTAG, 12. MAI 2007

  • 6:30 Uhr Laudes in der Kapelle.
  • 7:00 Uhr Alternativ: geführte Meditation am Morgen.
  • 8:00 Uhr Frühstück.
  • 9:00 Uhr Entwicklung einer Familienstrategie von R Zehetbauer und R. Preuss.
  • 9:45 Uhr Pause.
  • 10:00 Uhr Erfahrungsaustausch.
  • 11:45 Uhr Mittagsgebet.
  • 12:15 Uhr Mittagessen mit den Mönchen im Refektorium.
  • 13:30 Uhr Shuttle zum Kloster Metten.
  • 14:00 Uhr Besichtigung der berühmten Klosterbibliothek.
  • 14:30 Uhr Workshop I mit U. Hoffmann und R. Zehetbauer.
  • 16:30 Uhr Pause.
  • 16:45 Uhr Workshop II mit U. Hoffmann und R. Zehetbauer.
  • 18:30 Uhr Apperitiv.
  • 19:00 Uhr Klösterliches Überraschungsmenü mit Erich Schwingshackl (langjähriger Küchenchef von Sternekoch Heinz Winkler).
  • Zeit für Gespräche mit den Referenten.
  • 21:30 Uhr Shuttle zum Kloster Niederaltaich.

SONNTAG, 13. MAI 2007

  • 7:30 Uhr Morgenandacht in der Kapelle.
  • 7:30 Uhr Alternativ: winterlicher Spaziergang an der Donau.
  • 9:00 Uhr Frühstück.
  • 10:00 Uhr Workshop III mit U. Hoffmann, R. Zehetbauer und R. Preuss.
  • 12:00 Uhr Feedbackrunde mit den Teilnehmern und Ausklang.
  • 13:00 Uhr Ende des Seminars und wahlweise anschließendes Mittagessen im Kloster.

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...