Diverses Ausgemobbt – Schluss mit den Büroattacken

Mobbing hat Konjunktur - mit ernsten Folgen für die Unternehmer, denn die tägliche Schikane am Arbeitsplatz kostet Firmenchefs bares Geld. Was Sie dagegen tun können.

Mobbing hat Konjunktur – mit ernsten Folgen für die Unternehmer, denn die tägliche Schikane am Arbeitsplatz kostet Firmenchefs bares Geld. In vielen Betrieben, Behörden und Dienststellen gibt es verdeckte oder offene Anfeindungen. Das Repertoire der Mobber ist unerschöpflich: Es wird bloßgestellt, ausgegrenzt, bespitzelt oder verleumdet.

Die Folgen für die Wirtschaft sind fatal. Neben den zum Teil schwer wiegenden Konsequenzen für die Opfer kommt Mobbing die Unternehmer teuer zu stehen. Kein Wunder, denn wo gemobbt wird, wird weniger für das Unternehmen geleistet. Die Kosten für Arbeitnehmer, die schlechter arbeiten, immer häufiger krank sind und am Ende schließlich kündigen, summieren sich in einen mittelständischen Betrieb schnell auf einen siebenstelligen Betrag. Schätzungen zu Folge liegt der volkswirtschaftliche Schaden bei 15 bis 50 Milliarden Euro jährlich. Mobbing-Stopp ist daher Chefsache.

Anzeige

impulse.de zeigt Ihnen, was sich hinter dem Begriff Mobbing verbirgt, welche Kosten Ihnen enstehen und hilft dabei, den Psychoterror am Arbeitsplatz künftig wirksamer zu bekämpfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...