Diverses Bau: 3,2 Prozent mehr Lohn

Der Tarifkonflikt in der Bauindustrie ist beigelegt. Ab September gibt es dort für die Beschäftigten mehr Geld.

Der Tarifkonflikt in der Baubranche ist
beigelegt: Unter Moderation des CDU-Politikers Heiner Geißler
einigten sich die Gewerkschaft IG BAU und die Arbeitgeber am Dienstag
morgen nach 22-stündigen Verhandlungen auf eine Lohn- und
Gehaltserhöhung von 3,2 Prozent ab 1. September.

Am 1. April 2003
steigen die Löhne und Gehälter um weitere 2,4 Prozent. Zudem
erzielten beide Seiten eine Einigung über die Mindestlöhne. Geißler
sprach von einer sehr guten Lösung für einen der schwierigsten
Tarifkonflikte der vergangenen Jahre. (dpa)

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...