Diverses Begehrter Mittelstandspreis für NRW-Minister Pinkwart

Applaus für einen FDP-Politiker mit Perspektive für Höheres: Im feinen Düsseldorfer Industrie-Club erhielt Andreas Pinkwart, stellvertretender Ministerpräsident und Innovationsminister von Nordrhein-Westfalen, den Elite-Mittelstandspreis 2008. Gut 150 Gäste feierten mit dem Preisträger.

„Minister Pinkwart stellt die Innovationskraft von Wissenschaft und Wirtschaft in den Mittelpunkt seiner Politik. Er gibt damit ein leuchtendes Beispiel für modern verstandene Standortpolitik“, lobte der Präsident der Union Mittelständischer Unternehmer (UMU), Hermann Sturm, den Preisträger. Pinkwart wäre nicht Pinkwart, wenn er die eigenen Leistungen nicht tief hängen würde: „Ohne gute Freunde und deren wichtige Ratschläge in kritischen Zeiten stände ich heute nicht hier“.

Mit dem renommierten Preis, den die UMU und impulse jährlich vergeben, werden Politiker ausgezeichnet, die sich für die Anliegen des Mittelstandes in besonderer Weise einsetzen. Sehen Sie hier Bilder von der Preisverleihung und dem feierlichen Diner im Industrie-Club.

Anzeige

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...