Diverses Beim Alter mogeln gilt nicht

Unternehmen mit langer Tradition erwecken beim Kunden das Gefühl von Qualität und Beständigkeit. Das wollte wohl auch ein Möbelhaus in Oldenburg und warb mit seiner '110-jährigen Möbeltradition'. Das Oberlandesgericht hat es verboten.

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat einem Einrichtungshaus den Werbeslogan „110-jährige Möbeltradition“ untersagt, weil der Möbelfilialist erst 1992 gegründet wurde. Aus einer im Jahr 1900 durch Vorfahren des heutigen Inhabers gegründeten Schreinerei könne der Betrieb keine Tradition herleiten, heißt es in dem am Freitag in Oldenburg veröffentlichten Urteil.

Die Schreinerei sei nicht 110 Jahre lang als Teil des werbenden Möbelhauses fortgesetzt worden, stellten die Richter fest. Die Schreinerei sei vielmehr in einem dritten Unternehmen aufgegangen. Maßgebliches Qualitätssignal von Traditionswerbung sei aber die Aufrechterhaltung eines Unternehmens durch alle politischen und wirtschaftlichen Wirrungen. Dass nur eine 110-jährige Möbeltradition in der Familie der Unternehmens-Gesellschafter gemeint sei, werde aus der untersagten Werbung nicht deutlich.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...