Diverses Billigere Staatskredite für bayerische Unternehmer

Nicht alles ist seit Neujahr teurer geworden: Der Freistaat verbilligt seine Kredite für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen.

Bayern hat die Zinsen für die Ergänzungsdarlehen der LfA Förderbank Bayern zum 01. Januar um bis zu einem Viertel Prozentpunkt gesenkt. Diese Kredite
können von Existenzgründern und mittelständischen Unternehmen in Anspruch
genommen werden, um die Gesamtfinanzierung eines Vorhabens zu sichern.

Und so funktionierts: Die Darlehen können entweder gemeinsam mit dem
Bayerischen Mittelstandskreditprogramm (MKP) oder als eigenständige
Finanzierungshilfe eingesetzt werden. Die LfA Förderbank Bayern vergibt die
Ergänzungsdarlehen wie alle LfA-Darlehen nach dem Hausbankprinzip: Der Kunde
beantragt die zinsgünstigen Gelder über seine eigene Geschäftsbank. Sie
trägt dabei in der Regel die Primärhaftung und verlangt eine bankübliche
Absicherung.

Anzeige

Aktuelle Konditionen zu den LfA-Programmen finden Sie unter www.lfa.de“ oder
beim Kundencenter der LfA.

Kundenberater stehen dort Montag bis Donnerstag
von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr – nach Terminabsprache –
persönlich oder telefonisch unter der Rufnummer 01801/21 24 24 zum Ortstarif
zur Verfügung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...