Diverses Chancen in der Systemgastronomie

Die deutsche Systemgastronomie macht Appetit auf mehr: Ein sattes Umsatzplus registrieren die 100 größten Firmen im Jahr 2004. Kalte Küche dagegen bei den Einzelgaststätten. Um mehr als vier Prozent ging der Umsatz 2004 real zurück.

7.000 Stände auf deutschen Messen stammten bereits aus dem Reich der Mitte. Damit nicht genug: Weil der Fernost-Handel so stark boomt wie nie, feiern in diesem Jahr gleich vier reine Asien-Messen Premiere in deutschen Hallen. Zwei Veranstaltungen gingen im Frühjahr erfolgreich über die Bühne, zwei weitere folgen im Herbst.

Die Öfen der Systemgastronomie laufen heiß: plus 3,9 Prozent. Der Vorteil ist das System. „Multiplizierbar und zentralgesteuert“, sagt Sandra Warden vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband. Wer mehrere Restaurants nach gleichem Konzept betreibt, spart nicht nur bei Verwaltung und Buchhaltung. „Auch beim Marketing­ und bei der Markenbildung haben die Betreiber Vorteile“, so Warden.

Anzeige

Den größten Marktanteil haben die Fast-Food-Ketten. Von 8,4 Milliarden Euro Umsatz wird fast die Hälfte mit Burgern, Pizza und anderen Snacks erzielt. Ein Plus von fast vier Prozent. „Die Take-away-Ketten bieten für den Kunden einfach mehr“, begründet Warden die­sen Trend. So konnte Subway, in Deutschland noch Branchenjüngling, den Umsatz mehr als verdoppeln, Burger King wuchs um 11,4 Prozent, während Gigant McDonald’s (Umsatz 2,3 Milliarden Euro) nahezu stagnierte – weil für ihn jeder interessante Standort bereits besetzt ist.

Den größten Sprung in der Systemgastronomie machte das kleinste Marktsegment: Die Freizeitgastronomie in Stadien, Kinos, Vergnügungsvierteln oder Freizeitparks steigerte den Umsatz um fette 9,5 Prozent auf 628 Millionen Euro. Und soll auch zukünftig der Wachstumsgarant sein.

Weitere Meldungen aus dem Neugeschäft-Magazin können Sie in der impulse-Ausgabe 07/2005, Seite 51, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...