Diverses Controlling light

Die Geschäftsentwicklung systematisch zu verfolgen ist nicht aufwendig - aber nützlich. Eine Rostocker Professorin hilft Chefs dabei.

Alles Gefühlssache – so beschreibt Danilo Wiehler die Art und Weise, wie er früher sein Geschäft gesteuert hat. Dazu Zettel mit Kalkulationen und der gelegentliche Blick auf den Kontostand. Da die 1993 gegründete Firma stetig wuchs, schien er sogar recht gut damit zu fahren.

Doch seit der Chef der gleichnamigen Rostocker Textildruckerei jeden Monat seine Zahlen auswertet, sieht er das Unternehmen in einem ganz neuen Licht. „Ich weiß, wo wir stark sind, erkenne aber auch die ­Schwach­stellen, vertane Chancen und dringenden Handlungsbedarf“, gesteht der 30-Jährige.

Anzeige

So stieß er auf schleichende Umsatzeinbußen in seiner Etikettherstellung für Berufskleidung. Daraufhin verbesserte er seine Produkte, etwa indem er die Waschbeständigkeit der Aufdrucke erhöhte. Die Kunden haben es honoriert, die Aufträge boomen wieder.

Die neue Transparenz verdankt Wiehler der Controlling-Professorin Antje Krey und ihren Studenten von der Uni Rostock. Über betreute Praktika und eine Diplomarbeit half sie dem Unternehmen, ein einfaches Con­trolling aufzubauen. „Viele Chefs kleiner Firmen ahnen gar nicht, wie leicht und günstig sie Umsatz, Kosten und Liquidität umfassend steuern können“, sagt Krey.

Tatsächlich schrecken viele davor zurück, sich mit ihren Zahlen ausei­n­ander zu setzen oder sich gar in handelsübliche, oft viel zu komplexe Software einzuarbeiten. Da vertraut man lieber auf den Steuerberater mit seinen Betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA). „Das sind aber nur Vergangenheitswerte, mit denen allein man nicht steuern kann“, warnt Matthias Rommel vom Münchner Beratungsunternehmen Controller-Team. „Zudem sind die BWAs in den meisten Fällen nicht auf den einzelnen Betrieb zugeschnitten.“

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 02/2006, Seite 60, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...