Diverses Da waren es nur noch zwei…

Holger Externbrink leitet bei impulse den Bereich Geld

Holger Externbrink leitet bei impulse den Bereich Geld© Florian Schwinge

Nicht die Chinesen, sondern die deutsche Commerzbank übernimmt die angeschlagene Dresdner Bank. Und das ist auch gut so, sagt impulse-Redakteur Holger Externbrink. Für die deutsche Bankenlandschaft - und vor allem für den Mittelstand.

Die Überraschung hält sich in Grenzen. Die Commerzbank hat die Dresdner Bank gekauft. Von den einstmals vier deutschen Großbanken gibt es jetzt nur noch zwei. So richtig geglaubt hat wohl niemand daran, dass die Chinesen zum Zug kommen. Allenfalls die Arbeitnehmervertreter hatten es gehofft, weil ein massiver Stellenabbau, wie er jetzt wohl eintritt, dann nicht stattgefunden hätte.

Für die Unternehmen, den Mittelstand, wäre die chinesische Variante indes kein Zugewinn gewesen. Neue Produkte oder Mittelstandsoffensiven hätte es wahrscheinlich nicht gegeben. Die Strategie der Chinesen hätte eher darin bestanden, sich Know How einzukaufen. Jetzt aber gibt hierzulande eine zweite wirklich große Bank, neben der Deutschen. Und die Chancen, dass sie die wahre deutsche Bank wird, stehen nicht schlecht. Sie fokussiert sich auf das Privat- und Firmenkundengeschäft. Zyklisch belastendes wie Asset Management und Investmentbanking werden keine Rolle spielen.

Anzeige

Die Unternehmen können erwarten, dass neben Sparkassen- und Volksbanken ein regional sehr breit aufgestellter Bankplayer entsteht, der vom einfachen Kredit bis zur komplexen Auslandsfinanzierung alles kann. Sie kann näher an den Kunden als die Deutsche Bank und mehr Finanzexpertise präsentieren als viele Sparkassen oder Volksbanken. Vorstand Blessing muss jetzt zeigen, dass er die Bank geschickt in die Mitte der Unternehmens- (und Privat)-Kunden platzieren kann.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...