Diverses Darf’s ein bisschen mehr sein?

Ob Tankgutschein oder Vorsorge: Was Firmen ihren Leuten steuergünstig spendieren können.

Gunter Schneider verwöhnt seine Leute. Als Sahnehäubchen zum Gehalt gibt es zum Beispiel eine betriebliche Altersversorgung und kostenlose Massagen. „So schaffe ich es, Fluktuation und Krankenstand niedrig zu halten“, freut sich der Inhaber eines Callcenters in Magdeburg. Hochzufrieden sind auch seine 250 Mitarbeiter. Schließlich kommen die Extraleistungen bei ihnen brutto für netto an – Finanzamt und Sozialkassen gehen leer aus.

Zur Nachahmung empfohlen. Denn mit diesem Konzept bekommen mittelständische Firmen die ausufernden Lohnnebenkosten besser in den Griff. Zwar soll die Arbeitslosenversicherung demnächst billiger werden. Andererseits sind deutlich hö­here Krankenkassenbeiträge in Sicht. Unterm Strich zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer wieder drauf. Ausweg: Stehen Gehaltserhöhungen an, offerieren kreative Firmenchefs stattdessen Extraleistungen, die kaum oder gar keine Abgaben kosten.

Anzeige

Die Palette reicht von Boni über Fortbildung bis Vorsorge, zudem lassen sich die meisten Extras miteinander kombinieren. Ergebnis: „Ein dickes Plus im Portemonnaie der Angestellten und weniger Zusatzkosten für die Firma“, rechnet Doreen Sorge vor, Steuerberaterin bei Ecovis in Magdeburg.

Die Mitarbeiter schätzen Benefits dieser Art. Denn sie wissen: Von 100 Euro mehr Gehalt bleiben selbst Durchschnittsverdienern nur 50 Euro übrig. Den Rest schluckt Vater Staat.

Erheblich besser stehen Arbeitnehmer da, wenn der Chef etwa in ihre Zukunftssicherung investiert. Beispiel Direktversicherung. Hier sind die Beiträge für spätere Zusatzrenten völlig frei von Steuern und
Sozialabgaben. Gleiches gilt für Leistungen an Pensionskassen oder Pensionsfonds. Bis zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in der Rentenversicherung darf der Chef spendieren – somit immerhin 2520 Euro pro Jahr.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 11/2006, Seite 118, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...