Diverses „Das Denken in Marktanteilen vernichtet Gewinn“

Hermann Simon, Chairman der Unternehmensberatung Simon - Kucher & Partners, ist immer für eine provokante These gut. Seine neueste: "Was nutzt es den Unternehmen, Erster oder Zweiter in einem Markt zu sein, wenn keine Gewinn erwirtschaftet wird?" Der Marktanteil ist für Simon eine willkürliche und irreführende Größe: "Wenn Unternehmen mit reifen Produkten in umkämpften Märkten ihre Wachstumsstrategien allein auf den Marktanteil ausrichten, führt dies zur Vernichtung statt zur Steigerung von Gewinn."

In dem neuen Buch „Der gewinnorientierte Manager. Abschied vom Marktanteilsdenken“ (Campus-Verlag) beziehen die Autoren Hermann Simon, Frank Bilstein und Frank Luby entschieden Position gegen die weit verbreitete Marktanteilsorientierung. Sie stellen ein praktisch umsetzbares Programm für gewinnorientiertes Management vor, das weder auf Kostensenkungen noch auf Innovationen angewiesen ist. Viele Unternehmen können mithilfe dieses Ansatzes ihr Überleben langfristig sichern.

10 Regeln für Unternehmen in umkämpften Märkten:

Anzeige
  • Verschaffen Sie sich ein ehrlich-realistisches Bild von Ihrer Gewinnlage und kommunizieren Sie dieses Ihren Mitarbeitern. ´
  • Richten Sie Ihr Unternehmen auf Gewinn- statt Marktanteilszuwachs aus.
  • Setzen Sie einen friedlichen Wettbewerb durch – Schluss mit dem Kriegsgetöse.
  • Nutzen Sie interne Daten, um Gewinnpotenziale zu entdecken. Sie werden staunen, wie viel Sie finden.
  • Stellen Sie durch fundierte Marktforschung sicher, dass Sie die verschiedenen Zahlungsbereitschaften Ihrer Kundensegmente wirklich verstehen.
  • Steuern Sie Ihren Marketing-Mix streng nach Gewinnkriterien, verlangen Sie von Ihren Marketingleuten quantitative Wirkungsnachweise.
  • Heben Sie die Preise selektiv an, zeigen Sie dabei Courage.
  • Hören Sie auf, Ihre Kunden unnötig zu verwöhnen.
  • Bemessen Sie Anreize für Manager und Verkäufer konsequent nach Gewinn statt nach Umsatz, Marktanteil oder Volumen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Markt versteht, was Sie wollen. Vermeiden Sie jedes Missverständnis.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...