Diverses Der baltische Tiger

Werner Tünnissen schaut unverdrossen in die Zukunft: "Was wir in Lettland alles erlebt haben, damit kann man Bücher füllen." Der Unternehmer aus Neukirchen-Vluyn produziert seit neun Jahren in Lettland Teile für seine Firma TS Tünnissen Spezialmaschinen. Mittlerweile gehört die als deutsch-lettisches Jointventure gegründete TS Riga zu 100 Prozent dem niederrheinichen Hersteller von Holzzerkleinerungsanlagen und Großrasenmähern.

„Ohne unseren zusätzlichen Produktionsstandort und den niedrigen Löhnen dort hätten wir am Markt nicht
überlebt“, erklärt der Unternehmer
seine Entscheidung. „Lettland ist derzeit vor allem dank der gut ausgebildeten Arbeitskräfte zu sehr geringen Kosten für
deutsche Unternehmen interessant“,
bestätigt Michael Kiesewetter von
der Nord LB in Riga.

Dank einer langen Tradition im Maschinen- und
Fahrzeugbau, in der chemischen und der Holz verarbeitenden Industrie sowie im Logistikbereich ist viel Know-how im Land. „Außerdem ist das Steuersystem äußerst unternehmerfreundlich
gestaltet“, ergänzt Kiesewetter. Dadurch brummt die Wirtschaft seit Jahren mit Wachstumsraten um die sieben Prozent.

Anzeige

Das zieht ausländische Investoren
an: Schon über 900 deutsche Firmen,
mehr als in den anderen beiden baltischen
Staaten Estland und Litauen
zusammen, haben sich in Lettland
angesiedelt. Und dieser Trend ist ungebrochen: Investierten deutsche Unternehmen 2003 noch 186 Millionen
Euro in Lettland, flossen 2004 rund
210 Millionen Euro. Eine Steigerung
von über 14 Prozent.

„Jetzt ist höchste Zeit, in die osteuropäischen Märkte wie Lettland einzusteigen“, mahnt
Oliver Wieck, Geschäftsführer des
Ost-Ausschusses der Deutschen
Wirtschaft in Berlin.

MOE-Award – jetzt bewerben

Weltweite Standorte der deutschen Auslandshandelskammern

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 03/2005, Seite 58, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...