Diverses Der Gummi-Paragraf

Der Handel muss ab November mit einem Label über Rollwiderstand, Lärmentwicklung und Bremsverhalten der Reifen informieren

Der Handel muss ab November mit einem Label über Rollwiderstand, Lärmentwicklung und Bremsverhalten der Reifen informieren

Seit November müssen neue Reifen ein einheitliches EU-Label tragen. Es zeigt, wie viel Sprit Autos mit ihnen verbrauchen, wie lang der Bremsweg und wie laut das Rollgeräusch ist. impulse erklärt in Beispielrechnungen, was die Angaben bedeuten.

Spritverbrauch

Pkw verbrauchen deutlich weniger, wenn sie auf Reifen mit geringem Rollwiderstand fahren. Das bringt bares Geld (Annahme: 30. 000 km pro Jahr, 1,70 Euro pro Liter)

Anzeige

bis zu 255 Euro pro Jahr gespart
mit Reifen der Spritspar-Klasse A im Vergleich zu Klasse C

Reifenhandel
Fahrzeugtyp verkaufte Reifen pro Jahr in Deutschland
Pkw circa 52.300.000
Lkw circa 3.560.000

Lkw fahren längere Strecken, und sie verbrauchen mehr. Gute Reifen zahlen sich deutlich aus (155. 000 km pro Jahr, 1,45 Euro pro Liter Lkw-Diesel).

bis zu 10.675 Euro pro Jahr gespart 
mit Lkw-Reifen der Spritspar-Klasse A im Vergleich zu Klasse F


Bremsweg

Pkw bei 80 km/h auf nasser Fahrbahn

bis zu 18 Meter länger – Klasse D und G nicht vergeben

Lkw bei 80 km/h auf nasser Fahrbahn

bis zu 25 Meter länger – Kriterien sind weniger streng als bei Pkw


Lautstärke

Außerhalb des Fahrzeugs verursachen Reifen Geräusche. ­Gemessen wird bei 70 (Lkw) und 80 km/h (Pkw).

Quellen: Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie, Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk, Deutscher Verkehrssicherheitsrat, TÜV-Rheinland-Akademie, eigene Berechnungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...