Diverses Der Netz-Werker

Die besten Ideen sind meist ganz einfach. Und das ist auch das Geschäftsmotto, mit dem Lukasz Gadowski seinen rasanten Aufstieg vorantrieb: Keep it simple.

Der Leipziger Jungunternehmer gibt Homepage-Betreibern die Möglichkeit zu lukrativen Nebengeschäften – und hilft ihnen gleichzeitig, ihre Fangemeinde mit Erkennungszeichen zu versorgen. So tragen Fans des BVB Borussia Dortmund T-Shirts mit dem Vereinslogo, hergestellt von Gadowskis Firma Spreadshirt.

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen vermarktet ihre Merchandising-Artikel ebenso über den Spreadshirt-Kanal wie die US-Giganten Napster oder Warner Bros. Insgesamt schon über 160 000 Partner in der ganzen Welt sind auf Gadowskis Idee angesprungen – ein „zukunftweisendes Konzept“, lobte der Bundesverband Junger Unternehmer.

Anzeige

Dabei ist der Einstieg in das Netzwerk denkbar simpel. Wer sein Logo oder eine andere Botschaft auf T-Shirts, Tassen oder Taschenschirmen vermarkten will, eröffnet auf seiner Website einen Spreadshop, die gesamte Technik erhält er kostenlos. Die Interessenten wählen ihr Wunschprodukt aus.

Die Bestellung geht direkt nach Leipzig und wird einschließlich der Bezahlung von dort abgewickelt. Der Shopbesitzer braucht nur noch seine Provision zu kassieren. Das Modell fasziniert inzwischen Website-Betreiber in ganz Europa bis hin nach Russland, in den USA und in Japan.

Weitere Artikel aus dem Ressort Macher+Märkte können Sie in der impulse-Ausgabe 07/2006, Seite 13, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren >>

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...