Diverses Der Vertriebs-Mann

Kein Wort zu viel, kein Wort zu wenig. Michael Raum spricht schnell, schnörkellos, präzise. Der 40-jährige Chef des Kommunikationsunternehmens Sellbytell macht keine großen Töne. Gute Gründe hätte er: Allein im ersten Quartal 2006 stellte der Nürnberger Unternehmer 200 neue Mitarbeiter ein. Basis des Erfolgs: "Inside Sales", ein neu­es Geschäftsmodell.

„Wir übernehmen den kompletten Vertrieb einer Firma für ein Marktsegment oder eine Kundengruppe und sparen so für unseren Kunden 40 Prozent der Kosten ein“, erklärt Raum. Er ist überzeugt, dass sich ein eigener Außendienst für Unternehmen immer weniger rechnet: „Während typische Außendienstler zirka drei bis fünf Kundenbesuche pro Tag schaffen, erreichen wir täglich 15 Entscheider per Telefon.“

So werden nach seiner Erfahrung inzwischen rund 85 bis 90 Prozent aller Abschlüsse getätigt. Wichtig: Sollte mal ein
Kundenbesuch notwendig sein, übernimmt ihn derselbe Mitarbeiter. Raum garantiert seinen Firmenkunden geringere Kosten und einen höheren ­Verkauf. Das Mittel: qualifizierte Mit­arbeiter, die „Sachverstand aus der jeweiligen Branche mitbringen“.

Anzeige

Mitt­lerweile an 16 Standorten in Europa und Nordafrika aktiv, steuert Raum ehrgeizige Ziele an: „Wir werden 2006 rund 800 neue Mitarbeiter einstellen, auf über 3100 Mitarbeiter wachsen.“ Für Michael Raum dennoch kein Grund für laute Töne.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...