Diverses Deutsche trauen Mittelstand mehr als Justiz und Regierung

Kleine und mittlere Unternehmen klagen oft über mangelnde Beachtung durch die Politik. In der Bevölkerung genießen sie jedoch ein Vertrauen, dass nur noch von einer uniformierten Berufsgruppe übertroffen wird. Großunternehmen stehen viel schlechter da.

Fast drei Viertel der Deutschen vertrauen dem deutschen Mittelstand. Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Allensbacher Instituts für Demoskopie im Auftrag der Roland Rechtsschutz-Versicherung. Insgesamt 71 Prozent der Befragten gaben an, in mittlere und kleinere Unternehmen „ziemlich viel“ oder „sehr viel“ Vertrauen zu haben. Einen besseren Wert erzielte nur noch die Polizei, die das Vertrauen von 74 Prozent der Befragten genießt.

Damit liegt der Mittelstand deutlich vor anderen gesellschaftlichen Gruppen: Gewerkschaften vertrauen laut der Umfrage 41 Prozent, Zeitungen 40 Prozent, der Kirche schenkt sogar nur jeder dritte sein Vertrauen. Noch schlechter schnitt mit 24 Prozent die Bundesregierung ab. Auf dem letzten Platz der Umfrage landen mit 22 Prozent große Wirtschaftsunternehmen.

Anzeige

Schlechter als der Mittelstand schnitt auch die deutsche Justiz ab, die im Mittelpunkt der Umfrage stand. Auf Gerichte vertrauen demnach 65 Prozent, auf Gesetze 61 Prozent. Eine Mehrheit von 60 Prozent äußerte die Ansicht, dass vor dem Gesetz nicht jeder Bürger gleich behandelt wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...