Diverses Die kleine Schwester des Oktoberfests

Alles wird teurer – nur das Freibier nicht: Es soll ja Bayern geben, die haben schon im Frühjahr Sehnsucht nach dem Oktoberfest. Denen kann ab diesem Freitag geholfen werden. Denn dann heißt es in München: "O'zapft is!"

An diesem Wochenende startet in München auf der Theresienwiese die „kleine Schwester“ der großen Herbstveranstaltung – das Münchner Frühlingsfest. Und was wird am Freitag dem 17. dort ausgeschenkt? Klar – jede Menge Freibier.

Aber das ist noch lange nicht alles: Neben dem Festzug der mit 50 Böllerschüssen startet, werden auch etwa 100 Schausteller erwartet. Mittelpunkt des rustikalen Treibens sind der Allwetter-Biergarten und das Festzelt mit täglich wechselndem Live-Programm. Für die Kinder gibt es sogar ein Mäusetheater.

Anzeige

Am Sonntag findet dann ein großes Oldtimertreffen mit etwa 1200 historischen Fahrzeugen statt. Das Frühjahrsfest, das auch noch zwei Riesenfeuerwerke in den Münchner Himmel schießen wird, läuft bis zum 3. Mai. Besonders attraktiv sind die Bierpreise: Sie liegen mit 7,30 Euro weit unter Oktoberfestniveau.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...