Diverses Die neuen Alleskönner

Kombis sind als Dienstwagen immer gefragter. Sie verbinden Fahrkomfort mit dem Laderaum veritabler Kleintransporter.

Als Horst Meyer vor 25 Jahren bei der Samson AG in Frankfurt/Main anfing, ging nur der Kundendienst im Kombi auf Tour. „Das waren die günstigen Lastesel für unsere Techniker“, erzählt der Finanzbuchhalter und Fuhrparkmanager amüsiert. „Mit der Ausstattung von Limousinen konnten diese damals nicht mithalten.“ Inzwischen ist die Flotte des hessischen Herstellers von Ventilen und Reglern für die Pharma- und Chemieindustrie auf 130 Autos angewachsen. 90 davon sind Kombis – und das nicht nur als praktische Transporter für den Kundendienst, sondern auch als normale Dienstwagen für Vertrieb und Management: „Die Hersteller bieten Kombis in der gleichen Ausstattung und mit den gleichen Motoren wie bei den Limousinen an“, schwärmt Meyer. „Außerdem sind diese Fahrzeuge in den vergangenen Jahren noch geräumiger und praktischer geworden.“

Kombis sind die neuen Alleskönner: Nicht nur komfortabel und vorzeigbar wie Limousinen kommen sie daher. Dank umklappbarer Rückbänke, absenkbarer Kofferraumböden und gewaltigen Ladekapazitäten eignen sie sich auch als Mini-Nutzfahrzeuge. Kein Wunder, dass sie der Limousine seit Jahren Kunden abjagen. Lag deren Marktanteil im Jahr 2000 noch bei 16,4 Prozent, so hatte 2005 nur jeder zehnte Neuwagen ein Stufenheck.

Anzeige

Beliebteste Dienstwagen

Mehr als 36 Prozent aller Flottenfahrzeuge in Deutschland sind Kombis, rechnet das Frankfurter Marktforschungsunternehmen Dataforce vor – im ersten Halbjahr 2006 ist ihr Anteil nochmals gestiegen. Seit Jahren
ist mit dem Passat Variant von Volks­wagen ein Kombi das beliebteste
Flottenfahrzeug überhaupt. August Joas, Automobilexperte der Unternehmensberatung Mercer Management, nennt als einen der Gründe, dass aktuelle Kombis zu einer ernst zu nehmenden Konkurrenz von Kleintransportern werden. „Da kann ein geräumiger Kombi durchaus eine Alternative sein“, sagt Joas.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 10/2006, Seite 122, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...