Diverses Die neuen Statussymbole

Laptops gelten allgemein als technische Notwendigkeit. Und leider sehen sie auch so aus. Auf Konferenztischen, in Zügen und Warteräumen erledigt eine Armada schwarzer bis anthrazitfarbener Computer unauffällig ihre Arbeit - doch als vorzeigbare Statussymbole taugen die Geräte wenig. Asus bringt nun vier Modelle auf den Markt, die mit edlem Leder aus den einfachen Helfern echte Hingucker machen.

Was für Autos, Handys und Uhren gilt, kann für Laptops nicht falsch sein: Eine hochwertige Verpackung macht aus einem guten Produkt einen Luxusgegenstand. Das hat auch der Laptop-Produzent Asus erkannt und seinen Modellen schicke Anzüge verpasst.

Den höchsten Aufmerksamkeitsgrad erzielt ein Bezug in auffälliger Kroko-Optik. Das zwischen schwarz und rot changierende Muster verbreitet mit seiner Maserung selbst in urbanen Umgebungen noch Safari-Feeling. Wesentlich domestizierter treten die drei anderen Varianten auf: Durch das braune, caramel- oder cremefarbene Rindsleder erweitert sich der Laptop zum modischen Accessoire, das einen stilvollen Auftritt des Trägers unterstützt.

Anzeige

Auch technisch braucht sich die W6F-Serie nicht zu verstecken. Im Inneren sorgt Intels Centrino-Prozessor für die nötige Leistungsfähigkeit, Daten finden auf der 80-Gigabyte-Festplatte Platz und die Anzeige erledigt ein 13,3 Zoll-WXGA-Display. Dabei wiegt das Gerät weniger als zwei Kilo und kann über WLAN und Bluetooth mit der Außenwelt kommunizieren.

Den Preis für die Modellreihe stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Die Geräte werden ab Ende März 2006 über den gängigen Fachhandel angeboten.

Zur Asus-Homepage

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...