Diverses Edle Legende

Die neue "Legend Limited Edition" von Lacoste ist eine Hommage an die 30er Jahre. Firmengründer René Lacoste wurde zur Tennislegende, als er 1927 als erster Franzose im Davis Cup gegen die Amerikaner gewann. Die Uhrenkollektion ist geprägt von diesem Sportgeist.

1927 war es, als René Lacoste mit dem Mannschaftskapitän um einen Koffer aus Krokodilsleder gewettet hatte, dass er den davis Cup gewinnen würde. Er behielt Recht und bekam von der amerikanischen Öffentlichkeit den Spitznamen „Alligator“ verpasst.

Es folgten mehrere Siege im US Open sowie den französischen Meisterschaften. Wegen seiner angriffslustigen und zähen Art Tennis zu spielen, wurde Lacoste bald überall auf der Welt „Alligator“ genannt. Was lag da näher, als sich sein Markenzeichen, das Krokodil, auf’s eigene Shirt sticken zu lassen?

Anzeige

Für Liebhaber von Lacoste Watches erscheint jetzt die neue „Legend Limited Edition“. Im Art-Déco-Design geprägt, erzählt die Uhr vom goldenen Zeitalter der Uhrmacherkunst und von René Lacoste, seinerzeit unbezwingbarer Tennisheld. In Erinnerung an das Gründungsjahr des größten französischen Wirk- und Strickwarenherstellers Lacoste ist der mechanische Zeitmesser auf 1933 Stück limitiert.

Die gute lesbaren Ziffern auf dem gebürsteten Zifferblatt sind mit Leuchtmaterial beschichtet. Geschützt wird die Uhr in der damals stilprägenden Tonneau-Form durch ein kratzfestes Saphirglas. Wie einst der Koffer, der Lacoste zu seinem Spitznamen verhalf, besteht das Armband aus echtem Krokodilleder. Auf der Rückseite des Gehäuses ist die Seriennummer eingraviert. Preis: ca. 995 Euro.

Zur Website von Lacoste

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...