Diverses Eigenhändige Unterschrift sichert elektronische Dokumente

Obacht im Geschäftsverkehr: Eine elektronische Unterschrift reicht nicht immer aus

Obacht im Geschäftsverkehr: Eine elektronische Unterschrift reicht nicht immer aus

Auf dem Papier bestätigt schon seit Jahrhunderten die Unterschrift den Willen eines Unterzeichners. Der Böblinger Biometrie-Spezialist Softpro ermöglicht es, eigenhändige Unterschriften auch als vertrauenswürdiges Authentifizierungsmerkmal für elektronische Dokumente zu verwenden.

Die Unterschrift ist das beliebteste Merkmal zur Authentifizierung. Tablet-PCs und speziell ausgewählte Schreibtabletts nehmen statische Bilder und dynamische Signale während der Unterschreibens auf. SignDoc erfasst beide Merkmalssätze, speichert sie verschlüsselt und ermöglicht eine verlässliche Prüfung.

Die automatische Prüfung berücksichtigt auch die natürlichen Schwankungen in den Ausprägungen der Unterschrift von ein und demselben Unterzeichner. Elektronische Dokumente können so nichtabstreitbar und mit hoher Beweiskraft unterzeichnet warden.

Anzeige

SignDoc wurde im Dezember 2004 als weltweit beste Biometrie-Anwendung für den Tablet PCs ausgezeichnet. Die Software ist derzeit verfügbar für Dokumente in den Formaten Microsoft® Word, Microsoft® InfoPath®, Lotus Notes® und Adobe Acrobat. Sie wird beispielsweise bereits eingesetzt in Kliniken, im Schalter-/Kassen-Bereich von Kreditinstituten, im Aussendienst von Versicherungen und in Prozessen des e-Governments.

Auf der

  • Impulse
  • Copyright: Impulse
  • Hinterlassen Sie einen Kommentar

    (Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...