Diverses Ein Drittel der Mittelständler nicht von Krise betroffen

Nur jedes fünfte Unternehmen spürt die Krise stark, jedes zwanzigste ist in seiner Existenz gefährdet. Experten erwarten ein Anziehen der Konjunktur. In manchen Geschäftsfeldern sind sogar Wachstumsraten bis zu fünf Prozent drin.

Gut ein Drittel der deutschen Unternehmen ist nach Einschätzung der Sparkassen nicht von der
Wirtschaftskrise betroffen oder hat sogar von ihr profitiert. Rund 20 Prozent der Firmen hingegen seien stark betroffen, davon 5,6 Prozent in ihrer Existenz gefährdet, teilte der Deutsche Sparkassen-Giroverband (DSGV) am Mittwoch zu einer Mittelstands-Studie mit. „Wir rechnen damit, dass in 2010 fast alle Wirtschaftsbereiche wieder Umsatzzuwächse verzeichnen
werden“, erklärte DSGV-Vorstand Karl-Peter Schackmann-Fallis.

Schnell erholen dürften sich einige Bereiche der unternehmensnahen Dienstleistungen wie der IT-Sektor mit etwa fünf Prozent Wachstum und der Groß- und Außenhandel mit etwa vier Prozent. „Demgegenüber werden sich Branchen, die stark vom Inlandskonsum abhängig sind, wesentlich schwächer entwickeln.“

Anzeige

Nach dem schärfsten Rezessionsjahr in der Geschichte der Bundesrepublik erwarten Experten für 2010 ein Anziehen der Konjunktur, aber noch keinen stabilen Aufschwung. Vom Mittelstand dürfte entscheidend abhängen, wie nachhaltig die Erholung wird.

Exporte und Importe Deutschland (in Mrd Euro):


Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...