Diverses Erholung im Mittelstand gewinnt an Tempo

Deutschlands Betriebe blicken wieder optimistischer in die Zukunft: Das KfW-Ifo-Mittelstandsbarometer stieg im August im Vergleich zum Vormonat um 5,5 Zähler - das größte Plus seit 1991.

Der Optmismus kehrt zurück: Deutschlands Unternehmenschefs bewerten das kommende halbe Jahr deutlich positiver. Im vergangenen Monat stieg das KfW-Ifo-Mittelstandsbarometer im Vergleich zum Juli um 5,5 Zähler auf Minus 6,8 Punkte. Dies sei der fünfte Anstieg in Folge und der stärkste Zuwachs seit Beginn der Erhebungen 1991, teilte die staatliche KfW-Bankengruppe am Montag in Frankfurt mit. Die Erwartungen hätten damit „nahezu wieder ihr langfristiges Durchschnittsniveau“ erreicht.

Besonders erfreulich sei, dass zum positiveren Klima neben den Geschäftserwartungen zum zweiten Mal in Folge auch die verbesserte Einschätzung der gegenwärtigen Geschäftslage beigetragen habe.

Anzeige

„Man darf allerdings nicht vergessen, auf welch niedrigem Niveau die Anstiege aufsetzen“, sagte KfW-Chefvolkswirt Norbert Irsch. Für die kommenden Monate sieht Irsch zwar eine positive konjunkturelle Entwicklung. Die negativen Folgen der Rezession für Beschäftigung und Staatsfinanzen stünden aber noch bevor: „Auch Rückschläge sind möglich, vor allem, wenn die Stimuli aus den Konjunkturprogrammen auslaufen und die globale Nachfrage sich nicht so durchgreifend erholt, dass sie die bislang noch von der Kurzarbeit getragene Stabilisierung auf dem Arbeitsmarkt auffangen kann. Oder wenn sich die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen weiter verschlechtern“, warnte der KfW-Chefvolkswirt.

Link zum Thema:

Kreditklemme: Worauf sich Unternehmer einstellen müssen

Das KfW-Ifo-Mittelstandsbarometer ist eine Auswertung des großen Ifo Geschäftsklimaindex nach verschiedenen Größenklassen der Firmen. Grundlage sind monatliche Angaben von rund 7000 Unternehmen zu ihrer wirtschaftlichen Lage.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...