Diverses Fahrtenbuch: Angriff der Steuerprüfer

Eine impulse-Umfrage belegt: Die Finanzämter sind angewiesen, Fahrtenbücher besonders scharf zu kontrollieren.

Fahrtenbücher erweisen sich derzeit zunehmend als lohnende Einnahmequelle der Finanzämter. Dies ist das Ergebnis einer impulse-Blitzumfrage. Bundesweit wurden 110 Steuerberater zur Prüfungspraxis der Finanzämter befragt. Über 70 Prozent der Steuerexperten bestätigen, dass Fahrtenbücher ein Prüfungsschwerpunkt der Finanzämter in ihrem Bezirk sind. Noch eindeutiger fällt das Urteil über die Schärfe der Kontrollen aus: Über 80 Prozent der Befragten berichten über zunehmende Nickligkeiten der Prüfer.

Hohe Steuerstrafen können schon bei geringen Mängeln in der Fahrtenbuchführung folgen: „Selbst kleinste Abweichungen werden aufgegriffen“, berichtet Jürgen Pinne, Präsident des Steuerberaterverbandes. So kann ein einheitliches Schriftbild ebenso Anlass zur Beanstandung sein, wie die Führung des Fahrtenbuchs mit Hilfe eines PC-Tabellenkalkulations-Programms. Und was garantiert dazu führt, dass Steuerprüfer das Fahrtenbuch zerreißen: Quittungen von Tankstellen, die nicht auf der im Buch ausgewiesenen Route liegen sowie fehlende Angaben zu den aufgesuchten Geschäftspartnern. Dem Unternehmer kommen die formalen Fallen teuer zu stehen: Je nach Fahrzeug und Privatanteil an den Autokosten müssen sie mit Nachzahlungen von 3.000 Euro bis 10.000 Euro rechnen.

Anzeige

Hundertprozentige Sicherheit vor Nachzahlungen gibt es nur, wenn Firmenchefs von vornherein die für sie oft sehr ungünstige Ein-Prozent-Methode für ihre Privatfahrten mit dem Firmen-PKW wählen. Oder sie schließen Formfehler im Fahrtenbuch weitgehend aus: Indem sie elektronische Fahrtenbücher verwenden, die den strengen Anforderungen der Finanzämter entsprechen. Sie erfassen unverrückbar Zeit- und Kilometerangaben, satellitengestützte Systeme auch Start- und Zielort. Nachzutragen sind dann nur noch Reisezweck und die aufgesuchten Geschäftspartner. „Diese Geräte lohnen bei teuren Autos fast immer“, meint der Braunschweiger Steuerberater Klaus Wienbeck.

Adressen von Lieferanten elektronischer Fahrtenbücher finden Sie auf der folgenden Seite.

  • Electronic Techno Plus, Hohenrain 23a, 76461 Muggensturm, www.e-t-p.de

  • Huppertz Info-Systeme, Thererstraße 10, 82291 Mammendorf

  • System Elektrotechnik Gotthold Keller GmbH, Robert-Bosch-Straße 5, 71154 Nufringen, www.system-elektrotechnik.de

  • Systemics Elektronik GmbH, Münchener Straße 11, 85540 Haar, www.systemics.de

  • TechArt CarConsolen GmbH, Riegelbachstraße 33, 74360 Ilsfeld, www.techart-cc.com

  • ALIK MEE-Elektroniksysteme, Kirchstraße 7, 76889 Barbelroth

  • Compilot GmbH, Leipziger Straße 10, 63526 Erlensee, www.compilot.de

  • Fuchs EDV-Vertriebs GmbH, Luruper Chaussee 12522761 Hamburg

  • ght GmbH, Schafhofstraße 2, 90411 Nürnberg, www.ght.de

  • Master Control GmbH, Valentinianstr. 37, 68526 Ladenburg

  • Mobilzeit GmbH, Am Wasserturm 31b, 29223 Celle, www.mobilzeit.de

  • Siemens VDO Trading GmbH, Kruppstraße 105, 60388 Frankfurt

  • TIStec GmbH, Schlagvorder Straße 9, 49074 Osnabrück, www.tistec.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...