Diverses Fest der Sinne

"Spielplatz der Welten" heißt das Motto, unter dem das Kultur-Festival "Tollwood" zu einem Fest der Sinne nach München einlädt. Vom 14. Juni bis zum 9. Juli können die Besucher ein außergewöhnliches Programm aus Theater, Konzerten, Kabarett, Performances und Kunst erleben und Kulinarik aus den Kochtöpfen aller Kontinente genießen. Und das bei oftmals freiem Eintritt.

Stars der internationalen Musikszene sind in der Musik-Arena zu Gast. An insgesamt 26
Abenden können die Besucher sich hier an Konzerten und Kabarettprogrammen vom
Feinsten begeistern. Das Spektrum der Musikrichtungen reicht von Rock und Pop über
Jazz, HipHop, Ska und Reggae bis hin zu Metal.

Mit dabei sind unter anderem Herbie Hancock, Sasha, Art Garfunkel, Annett Louisan (Foto rechts), Fettes Brot, Ian Anderson,
BAP und Madsen. Darüber hinaus gibt es jede Menge Live-Musik bei freiem Eintritt – ob in der Karibik-Bar, dem S-Club, dem Andechser-Zelt oder dem SZ-Zelt.

Anzeige

Musik meets Fußball – unter dieser Losung stehen die Veranstaltungen des Sommerfestivals im Jahr der Fußball-WM: Wie beispielsweise „Fußball a tempo“ – da zeigt die Violinistin Monique Mead gemeinsam mit Konzertmusikern des Bayerischen Rundfunkorchesters, dass sie nicht
nur ebenso rasant spielen können wie Fußballer, sondern auch ebenso viele Finten und Spielmöglichkeiten beherrschen und in der Lage sind, sich auch in den kniffligsten Situationen musikalische Pässe zuzuspielen.

Auch Theater wird auf dem Tollwood Sommerfestival groß geschrieben. Die renommierte Bremer „Shakespeare Company“ lädt Kinder und Erwachsene im Circus Quantenschaum auf eine phantastische Reise ins Ungewusste ein. Jongleure auf dem Hochrad, Seiltänzer auf dem Trapez, schwebende Akrobaten und Musiker, sie alle verführen die Zuschauer zu einem verblüffenden Spiel mit den physikalischen Kräften. Für das Projekt hat die Bremer
Shakespeare Company neben eigenen Ensemblemitgliedern international bekannte Artisten
verpflichtet.

Comedy: Karriere mit Pannen

Deutschsprachige Erstaufführung feiert am 14. Juni das amerikanische
Erfolgsstück „Triple Espresso“. Regie führt Karsten Kaie, der deutschlandweit für Furore als Caveman in Esther Schweins gleichnamiger Inszenierung sorgte. Das Treffen der Entertainer Hugh, Bobby und Buzz in der Cafébar „Triple Espresso“
wird zu einem reinen Comedy-Vergnügen. Denn schließlich ist die Karriere, auf die die
drei Figuren gemeinsam zurückblicken, reichlich mit Pannen gespickt.

Außerdem stehen folgende Theater- und Kabarettveranstaltungen auf dem Programm des Tollwood-Sommerfestivals: Caveman (mit Karsten Kaie), Cavewoman (mit Ramona
Krönke), eXtaze (von International Munich ArtLab), Lügen aber ehrlich (von und mit
Karsten Kaie) und Liebe (mit Hagen Rether).

Auf dem Außengelände erwarten die Besucher auch in diesem Jahr internationale Performances und preisgekrönte Künstler. Chinesisches Puppen- und Schattentheater aus Hong Kong, das bizarre Duo Makadam Kanibal aus Frankreich mit seinem Zirkus der
Kuriositäten, die wandelnde Bar Mademoiselle BottleShot aus Australien, der exzentrische
englische Clown Fraser Hooper und viele andere machen den Bummel über das Festival zu einem inspirierenden Erlebnis. Alle Performances finden bei freiem Eintritt statt.

Tollwood Sommerfestival

14. Juni bis 9. Juli 2006 im Münchner Olympiapark Süd

Ticket- und Info-Hotline: 0700-38 38 50-24

www.tollwood.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...