Diverses Förderprogramme für Energiersparer

Solarstromanlagen lohnen sich nicht nur für die Umwelt, sondern auch finanziell. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Hauses entlastet einerseits die Stromrechnung. Andererseits kann sie zum lukrativen Geschäftsmodell werden. Wenn der auf dem eigenen Grundstück erzeugte Strom in das öffentliche Netz eingespeist wird, gibt es dafür feste Abnahmepreise. Wo private Hausbesitzer oder Unternehmer Unterstützung erhalten, wenn in Photovoltaik investieren wollen.

Stromnetzbetreiber

Programm: Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)

Anzeige

Förderung: Erhöhte Einspeisevergütung, die 20 Jahre für eingespeisten
Solarstrom gezahlt wird.

www.erneuerbare-energien.de

Finanzamt

Programm: Investitionszulage

Förderung: Kann für Photovoltaikanlagen im produzierenden Gewerbe und
Bereich produktionsnahe Dienstleistungen
gezahlt werden.

bundesrecht.juris.de

KfW-Darlehen

Programm: Solarstrom erzeugen

Förderung: Für private und gewerbliche
Investitionen bis 50.000 Euro
(größere Anlagen über Programme „Umwelt“ und „ERP“.

www.kfw-foerderbank.de

Umweltbank

Förderung: Investitionen über 50.000 Euro, Infos dazu hier

Investitionen unter 50.000 Euro, Infos dazu hier.

Deutsche Kreditbank

Förderung: Für Anlagen ab ca. 30 kWp

www.dkb.de

Nur für Bayern:

LfA-Förderbank Bayern

Programm: Darlehen für kleine und mittlere Unternehmen über Universalkredit, Antrag über Hausbank

Weitere Infos: LfA-Förderbank Bayern, Kundencenter: Tel.: 01801/212424 (Ortstarif)

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr
und Technologie

Programm: Rationellere Energiegewinnung und -verwendung, Förderung von Unternehmen und Kommunen, Entwicklungs- und Demonstrationsvorhaben, keine Breitenförderung

Weitere Infos: Tel. 089/2162-2537

stmwivt.bayern.de

Nur für Niedersachsen:

Investitions- und Förderbank
Niedersachsen GmbH (NBank)

Programm: Innovationsprogramm für mittelständische Unternehmen und
Handwerksbetriebe
Förderung: Darlehen,
keine Breitenförderung

Weitere Infos: Telefon: 0511/30031-333

beratung@nbank.de

Nur für Saarland:

ARGE „Solar“ e.V.

Programm: Zukunftsenergieprogramm Technik (ZEP-Tech)

Förderung: Zuschuss Photovoltaikanlagen an Schulen, Entwicklungs-, Pilot- und Demonstrationsvorhaben. Keine
Breitenförderung

Weitere Infos: ARGE „Solar“ e.V., Altenkesseler Str. 17, 66115 Saarbrücken

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...