Diverses Gaaaanz vorsichtig!

Es sieht so aus, als gehe in Sri Lanka der Bürgerkrieg zu Ende. Es wird Zeit, die Minen zu räumen - ein Job für deutsche Spediteure.

Die Logistiker von Logwin haben gerade für die kroatische Firma Doking, einer der führenden Bauer von Minenräumern, fünf Geräte von Zagreb nach Colombo auf die Insel südlich von Indien gebracht. Die Ladung wog 35 Tonnen, kam auf Speziallastern von Zagreb zum Flughafen Frankfurt, wurde weitergeflogen. Das Minenräumen kann nun beginnen, im Norden der Insel sind eine Million Minen vergraben. Logwin ist ein Zusammenschluss vieler Speditionen, Hauptaktionär ist die Delton AG in Bad Homburg. Umsatz: zwei Milliarden Euro. 7800 Mitarbeiter in aller Welt.

Klicken Sie auf die Weltkarte: Auf den grünen Punkten erfahren Sie, welcher Mittelständler im jeweiligen Land aktiv ist. Wollen Sie sich auf der Weltkarte in verschiedene Richtungen bewegen? Nutzen Sie einfach das Navigationsfeld in der linken oberen Bildecke.

Anzeige


Made in Germany VII auf einer größeren Karte anzeigen

Kühne und Nagel: Mode für Sibirien

iF Forum Design: Zuckerhut-Design

Giesecke und Devrient: Kuwait Calling

Linde: Aus Luft wird Geld

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Mode für Sibirien

Benetton in Russland? Gibt’s, weil ein deutscher Logistik-Dienstleister wirbelt: Kühne und Nagel bringt die italienische Mode per Flugzeug, Bahn und Lastwagen von überall her in das große Land, lagert die Ware und verteilt sie bei Bedarf an die mehr als 150 Benetton-Shops in Russland.

Die Spedition kümmert sich um die Zollabwicklung. Kühne und Nagel, seit 17 Jahren in Russland, hat dort 500 Mitarbeiter in fünf Niederlassungen und sechs Lagerhäusern. Weltweit arbeiten 55000 Leute in 100 Ländern mit 900 Standorten für die Firma. Zu Benetton gehört auch Sisley und einige andere Marken, die in Russland verkauft werden. Deutsche Logistik sorgt dafür, dass es das alles auch in Wladiwostok gibt.

Kühne und Nagel: Mode für Sibirien

iF Forum Design: Zuckerhut-Design

Giesecke und Devrient: Kuwait Calling

Linde: Aus Luft wird Geld

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Zuckerhut-Design

Die Firma iF Forum Design aus Hannover hat in Curitiba ein Büro eröffnet, um auch dort Design und Wirtschaft zusammenzubringen. Solche Ableger hat die GmbH auch schon in Korea, Taiwan und München. Wie in der Zentrale auf dem Messegelände Hannover soll in Brasilien Designern geholfen werden, die sich an den vielen von den Niedersachsen veranstalteten Design-Wettbewerben teilnehmen. Dazu kommt Kontaktpflege zu Firmen mit Designbedarf, Schulungen und Weiterbildung. In Brasilien arbeitet iF, das steht für international Forum, mit dem Centro de Design Paraná und dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie zusammen.

Kühne und Nagel: Mode für Sibirien

iF Forum Design: Zuckerhut-Design

Giesecke und Devrient: Kuwait Calling

Linde: Aus Luft wird Geld

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Kuwait Calling

Kuwaitis wollen nicht nur mit Kuwaitis telefonieren, sondern auch mit Menschen in anderen Ländern, um Geschäfte außerhalb von Kuwait City abzuwickeln. Dafür brauchen sie Roaming. Roaming ist die Möglichkeit, von einem Telefonnetz ins andere zu kommen. Kuwait Telecommunications Company bietet nun eine Auto-Roaming SIM-Karte an. Die liefert die Münchner Firma Giesecke und Devrient nach Kuwait. Die Münchner haben 1852 als Druckhaus angefangen. 10000 Mitarbeiter machten 2008 1,7 Milliarden Euro Umsatz. 49 Tochterfirmen des Weltmarktführers sorgen für Kredit-, EC-Karten, SIM-Karten, Sicherheitsdokumente, Ausweise und noch immer für gute, alte Banknoten

Kühne und Nagel: Mode für Sibirien

iF Forum Design: Zuckerhut-Design

Giesecke und Devrient: Kuwait Calling

Linde: Aus Luft wird Geld

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Aus Luft wird Geld

Das größte Tata-Stahlwerk bekommt eine Luftzerlegungsanlage von Linde. In Jamshedpur im Nordosten Indiens wird die 85 Millionen Euro teure Anlage ab 2012 täglich 2550 Tonnen Luft zu Sauerstoff, Stickstoff und Argon machen. In Gasform braucht die das wachsende Stahlwerk. Bisher hat es drei kleine Umwandler, die Linde ebenfalls weiterbetreiben wird.

Solche On-Site-Deals haben die Münchner in Indien mit vielen Industrieunternehmen. In deren Werken produzieren sie die nötigen Gase, können die auch in Tanks an andere verkaufen.

Eine Linde-Tochter ist führender Händler von Flüssiggas in Indien. Tata Steel bekommt auch in seinen Werken in Holland und England Gas von integrierten Linde-Anlagen. Die beiden Firmen arbeiten seit 50 Jahren zusammen. Linde hat Ableger in 100 Ländern.

Kühne und Nagel: Mode für Sibirien

iF Forum Design: Zuckerhut-Design

Giesecke und Devrient: Kuwait Calling

Linde: Aus Luft wird Geld

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Wo immer auf der Welt Bier hergestellt wird, der Brauereianlagenspezialist Ziemann aus Ludwigsburg ist fast immer mit von der Partie – das reicht von Becks in Bremen über Heineken in den Niederlanden bis zu Budweiser in den USA.

Auch Corona-Bier in Mexiko wird mit dem Know-how der Schwaben produziert. Ziemann plant und baut komplette Anlagen, liefert aber auch einzelne Komponenten wie Sudhaus oder Gärtanks.

Auch der Auftrag für die größte Brauerei der Welt in Piedras Negras in Mexiko ging an Ziemann. Die Bauarbeiter nahmen ihre Arbeit für das Projekt Ende 2007 auf. Die Anlage wird in drei Phasen errichtet. Die erste Bauphase soll Ende 2009, abgeschlossen sein. Dann werden jährlich erst einmal zehn Millionen Hektoliter Bier gebraut, das macht circa zehn Millionen Flaschen täglich. Im Anschluss folgen die Bauphasen zwei und drei. 2013 sollen die Bauarbeiten ganz abgeschlossen sein.

Kühne und Nagel: Mode für Sibirien

iF Forum Design: Zuckerhut-Design

Giesecke und Devrient: Kuwait Calling

Linde: Aus Luft wird Geld

Ziemann – Mexikanisches Bier aus deutschen Kesseln

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...