Diverses Gas geben und sparen

In Zeiten hoher Benzinpreise ist die Diskussion über alternative, preiswertere Fahrzeugantriebe hoch aktuell. Die einen setzen auf Hybridtechnik, die Kombination von Benzinmotor und Elektromotor, die anderen auf Brennstoffzellen oder Gas. Der Volvo V 70 Bi-Fuel gehört zu den modernen Klassikern alternativer Fahrzeugantriebe.

Angetrieben wird er durch den aus anderen Volvos bekannten 2,4-Liter-Fünfzylinder, der sich hier wahlweise mit Erdgas, Biogas oder Benzin betanken lässt. Die unterschiedlichen Kraftstoffe liefern alle eine Leistung von 140 PS. Benzin wird hier jedoch zum Alternativkraftstoff.

Denn die insgesamt drei Gastanks haben ein Volumen von 23 Kubikmeter und erlauben damit eine Reichweite von etwa 300 Kilometern. Der Benzintank dagegen fasst nur 30 Liter und dient als großzügige Reserve. Die Reichweite der Bi-Fuels liegt damit bei etwa 600 Kilometern. Größter Vorteil der neuen Bi-Fuel-Modelle: Durch die Unterflurtanks haben die Volvos die gleiche Ladekapazität wie die Benziner der gleichen Baureihe.

Anzeige

Fahrer des V70 schätzen die Kombination aus großzügigem Raumangebot, Fahrkomfort, Fahrleistungen, Sicherheit, guter Verarbeitung, Qualitätsanmutung und zeitlosem Design. Der kräftige und elastische 2,4-Liter-Fünfzylindermotor hat mit seinen 140 PS bei 5700 U/min genügend Kraft (220 Newtonmetern bei 3.750 U/min), um auch schwere Lasten zu transportieren.

Gestartet wird bei den Bi-Fuels immer mit Benzin. Automatisch wechselt der Wagen dann schnell auf den kostengünstigen Gasantrieb. Der Wechsel, der auch während der Fahrt möglich ist, erfolgt ohne merkliche Leistungseinbußen.

Auch das erneute Betanken klappt problemlos und ist eine saubere Sache: Das Gas wird über ein spezielles Ventil eingefüllt. Der Vorgang ist nicht schwerer als Benzintanken. Zudem riecht nichts, tropft nichts. Gegenüber dem Benzinbetrieb (Testverbrauch 9,8 Liter) lassen sich 50 Prozent Treibstoffkosten sparen. Bis 2010 ist zudem der reduzierte Mineralölsteuersatz für Erdgas garantiert. Obendrein ist die Schadstoffbilanz auch noch positiver – Kohlendioxid: minus 22 Prozent, Kohlenmonoxid: minus 82 Prozent, Stickoxide: minus 90 Prozent.

Es gibt natürlich auch Nachteile: Der Wagen ist etwas schwerer als der reine Benziner und verliert an Elastizität. Zudem findet man nicht überall eine Tankstelle. Wer jedoch vorausschauend plant, kommt mit den etwa 200 Gastankstellen in Deutschland gut zurecht.

Der Preis für den Volvo V70 Bi-Fuel beträgt in der Grundausstattung 34.820 Euro.

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...