Diverses Gefahr für vernetzte PCs

Nach einer Untersuchung der US-Softwareschmiede Webroot befinden sich auf jedem vernetzten Arbeitsplatzrechner im Durchschnitt etwa 20 Spionageprogramme. Neben Werbeprogrammen (Adware) fand der Spyware-Experte auch Trojanische Pferde, die in der Lage sind, vertrauliche Informationen an Unbefugte weiterzugeben.

Zur Prüfung verwendet der Softwarehersteller das Analyse-Tool „SpyAudit“, das nach einem Opt-in-Verfahren&sup1 die Rechner in Unternehmensnetz nach verschiedenen Formen von Spyware&sup2 untersuchen kann. Für den Test wurden 10.000 Systeme in über 4.100 Unternehmen gescannt.

Spyware ist ein sich schnell verbreitender Software-Typ, der in der Lage ist, die Aktivität von PC-Usern sowohl online als auch offline zu überwachen und die ermittelten Informationen, häufig ohne Wissen der Anwender, an Dritte weiterzugeben. Die an sich harmlose Adware führt laut Webroot durch ein zunehmendes Datenaufkommen zu einer reduzierten Bandbreite der Netze und damit zu einer geringeren Produktivität der Mitarbeiter.

Anzeige

„Unternehmen sind wesentlich lohnendere Ziele für die Spyware-Entwickler als Privatanwender“, erklärte Rolf Dörr, Geschäftsführer von Webroot Europa. „Jede Information, von Kundendaten über die Gehaltslisten bis hin zum Quellcode von Programmen, ist potenzielles Ziel für Spionagetools“, so Dörr.

Für Interessierte steht das Analysetool „SpyAudit“ E-Mail (Betreff bitte nicht ändern) und mit etwas Glück gehört bald eine aktuelle Version von „Spy Sweeper“ Ihnen.

Weitere Informationen zum Thema

Spyware wird sträflichst unterschätzt

Trotz weit verbreiteter Warnungen wird die Gefahr von Spyware immer noch unterschätzt. Das ergab eine Studie, für die 111 US-IT-Manager verschiedener Branchen befragt wurden.

Bodyguard für den Server

Kleinen und mittleren Betrieben versprechen Anbieter eine breite Palette von maßgeschneiderten Sicherheitsservices.

Die wichtigsten Player im Markt der Managed Security Provider

Welche Anbieter für KMU geeignet sind, um die IT-Sicherheit im Unternehmen zu gewährleisten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...