Diverses Gehalt der IT-Manager sinkt

Weil am Bonus gespart wird, sinkt das Gehalt von Führungskräften in der Informationstechnologie (IT). Eine Studie zeigt, was IT-Manager derzeit verdienen.

Die IT-Führungskräfte in Deutschland werden in diesem Jahr rund 3,5 Prozent weniger verdienen als noch 2008, und das, obwohl ihr Grundeinkommen sogar steigt. Das Fixgehalt für Führungskräfte steigt um mehr als drei Prozent, bei Fachkräften wird durchschnittlich ein Prozent drauf gelegt. Das besagt die Studie „Vergütung von Führungs- und Fachkräften in der Informationstechnologie“ der Managementberatung Kienbaum. Dazu wurden die Informationen von 332 Unternehmen und 5992 Positionen ausgewertet.

„Ursache für diese Entwicklung ist die Finanz- und Wirtschaftskrise“, sagt Christian Näser, Mitglied der Kienbaum-Geschäftsleitung und Leiter der Studie. Viele Unternehmen hätten ihre Jahresziele für 2008 nicht erreicht, deshalb falle die variable Vergütung niedriger aus. „Diese Einbußen betreffen die Führungskräfte in der IT wesentlich stärker als die Fachkräfte, die seltener eine variable Vergütung beziehen und deren Bonus einen geringeren Anteil am Gesamteinkommen ausmacht“, sagt Näser.

Anzeige

Durchschnittlich 110.000 Euro im Jahr

Aktuell verdient eine IT-Führungskraft im Schnitt 110.000 Euro im Jahr. Spitzenverdiener sind die Leiter Informationsverarbeitung und Organisation mit Jahresgesamtbezügen von durchschnittlich 135.000 Euro. Leiter des IT-Managements folgen mit 120.000 Euro, Leiter der Anwendungsentwicklung erhalten durchschnittlich 107.000 Euro.

Fachkräfte in der Informationstechnologie verdienen durchschnittlich 64.000 Euro im Jahr. Die Spanne der Gehälter reicht dabei vom IT Security-Manager mit 91.000 Euro bis zum IT User Helpdesk Spezialist, der auf 47.000 Euro jährlich kommt.

83 Prozent der Führungskräfte und 63 Prozent der Fachkräfte werden derzeit leistungsbezogen entlohnt. Beträgt der Bonus bei IT-Führungskräften im Schnitt 20.300 Euro, sind es bei Fachkräften lediglich 6.400 Euro. Das entspricht bei den IT-Leitern einem Anteil von 15 Prozent am Gesamtgehalt, bei den Fachkräften sind es im Schnitt acht Prozent.

Frauenanteil in den Chefetagen auf 10-Jahres-Tief

Während jede sechste Fachkraft in der Informationstechnologie weiblich ist, liegt der Frauenanteil in den IT-Chefetagen aktuell bei nur noch 5,4 Prozent – so niedrig wie seit zehn Jahren nicht mehr. Dafür klaffen die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen nicht mehr so weit auseinander: Sie betragen über alle Positionen hinweg neun Prozent.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...