Diverses Geld wird billiger – nicht für Unternehmer

Zinssenkung angekündigt: EZB-Präsident Jean-Claude Trichet

Zinssenkung angekündigt: EZB-Präsident Jean-Claude Trichet© dpa

Die gute Nachricht: Die Europäische Zentralbank senkt den Leitzins. Die schlechte: Unternehmer, die finanzieren wollen, werden davon wohl nichts mitbekommen. Warum, zeigt impulse-Redakteur Holger Externbrink in seinem Kommentar.

Die Börsen im Sturzflug, die Wirtschaft vor der Rezession – da besinnt sich auch die Europäische Zentralbank (EZB) und plant, die Zinsen zu senken. Gut so. Denn auch jetzt noch stur das Ziel einer Inflationssicherung zu verfolgen, wie die EZB dies bisher im Fokus hatte, und am aktuellen Zinssatz festzuhalten wäre grundverkehrt. Eine Leitzinssenkung ist ein klares Signal dafür, dass Geld billiger wird, dass Kredite günstiger werden, dass konsumieren einfacher wird. Mit anderen Worten: eine äußerst passable Konjunkturstütze, die zudem den Staatssäckel nicht belastet.

Soweit so gut. Für die Unternehmen sieht die Rechnung indes anders aus. Zwar wird kurzfristig ausgeliehenes Geld billiger, es sinken aber nicht automatisch auch die Zinsen für langfristige Darlehen. Und die nutzen Firmen in der Regel, um Investitionen zu finanzieren. Zudem scheuen sich viele Banken derzeit Kapital langfristig zu verleihen. Daher verlangen sie von den Firmen eine deutlich bessere Bonität als noch vor einigen Monaten. Selbst ein gutes mittelständisches Unternehmen wird heute ein Viertel bis einen halben Prozentpunkt mehr Aufschlag zum

Anzeige

Interbankensatz akzeptieren müssen. Bonitätsmäßig schwache Adressen sind teilweise nur dann finanzierbar, wenn die Marge 2,5 Prozent beträgt. Teilweise müssen Unternehmen mit schwachem Rating Margen von bis zu vier Prozent Aufschlag zum Interbankensatz akzeptieren. Wer da seine Finanzierung breit aufgestellt hat und auf viele Quellen zurückgreifen kann, ist deutlich im Vorteil.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...