Diverses „Genauso wichtig wie Geschäftstermine“

Die Medizinerin Dr. med. Ursula Hessenbruch über typische Managerleiden und welche Check-Ups sinnvoll sind. Sie ist Fachärztin für innere Medizin, Diplom Ernährungswissenschaftlerin und Medizinische Leiterin der SKOLAMED-Präventionsklinik auf dem Petersberg bei Bonn.

impulse: Frau Dr. Hessenbruch, warum sprechen viele Unternehmer nur ungern über ihre Gesundheit?

Hessenbruch: Neben aller Einsicht in ein gelebtes Gesundheitsmanagement wird Gesundheit auch immer noch als privates Gut angesehen. Gesundheitliche Schwächephasen oder Krankheiten billigt man sich selber daher nicht zu oder spricht zumindest nicht gerne darüber, weil sie nicht in das Bild eines erfolgreichen Managers passen. Nach dem Motto: Krankheiten könnten auch beruflich als Schwäche und Fehlfunktion verstanden werden.

Anzeige

impulse: Welches sind die häufigsten körperlichen Beschwerden, mit denen Sie es in der Praxis zu tun haben?

Hessenbruch: Die Top Five in Prozent unserer Teilnehmer sind Stoffwechsel- (43 %), Skelett- (37 %), Schilddrüsen- (32%), Magendarm- (31%) und Herzkreiserkrankungen (25 %).

impulse: Und welche Check-ups sollten Führungskräfte in welchem Alter unbedingt durchführen lassen?

Hessenbruch: Generell gilt die Regel, dass Check-ups ab dem 35. Lebensjahr aus medizinischer Sicht sinnvoll sind. Allerdings macht es aus unserer Sicht mehr Sinn, die medizinische Diagnostik mit einem integrierten Gesundheitscoaching in Anspruch zu nehmen, weil durch eine solche Gesundheitsmaßnahme ein nachhaltigerer Effekt erzielt wird. Dabei wird vermittelt, wie man Gesundheitsempfehlungen nachhaltig in den Lebensalltag integrieren kann.

impulse: Bei wie vielen Ihrer Patienten entdecken Sie tatsächlich ein Leiden, das behandelt werden muss?

Hessenbruch: Jeder Zweite hat Störungen, eine Krankheit oder Risikofaktoren, die möglicherweise schon vorbekannt waren. Hier sind vor allem Risikofaktoren für Herzkreislauferkrankungen wie zum Beispiel Übergewicht und zu hohe Fettwerte zu nennen.

impulse: Was antworten Sie Firmenchefs, die meinen, etwa für Ausgleichssport zu wenig Zeit zu haben?

Hessenbruch: Gesundheitstermine sind genauso wichtig wie Geschäftstermine und haben ihren festen Platz im Terminplaner. Wer hier für sich selbst etwas mehr Nachdruck benötigt, sollte sich einen Personal Coach nehmen.

impulse: Wie gelingt Unternehmern ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement in der Firma?

Hessenbruch: Das Unternehmensziel Gesundheit kann ohne Konkretisierung und schriftliche Fixierung im Unternehmen nicht gedacht und gelebt werden. Wichtig ist die Verständigung auf Leitgedanken, an die sich Unternehmensleitung wie Mitarbeiter gleicher Maßen gebunden fühlen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...