Diverses Geschäftsführer haften nicht mehr für Abgaben und Steuern
Buchhaltung: Software mit sieben Siegeln

Buchhaltung: Software mit sieben Siegeln

Erfreuliches Urteil für GmbH-Geschäftsführer: Für Lohnsteuern und Sozialabgaben der Mitarbeiter haften sie nicht mehr, sobald sie von den Gesellschaftern abberufen sind.

Der Geschäftsführer einer GmbH haftet persönlich dafür, dass Lohnsteuern und Arbeitnehmeranteile an den Sozialabgaben pünktlich und vollständig überwiesen werden.

Allerdings können ihn die Kassen dann nicht mehr in Anspruch nehmen, wenn er am Fälligkeitstag bereits von seinem Amt abberufen war.

Anzeige

Dies präzisierte jetzt das Oberlandesgericht Düsseldorf so: Die Pflicht, aktuelle Beiträge abzuführen, endet bereits im Moment der Abberufung durch die Gesellschafter. Und nicht erst mit Eintragung der Abberufung ins Handelsregister (Aktenzeichen: 22 U 99/02).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)